leserbeitrag
Stimmungsvolles und besinnliches Adventskonzert der Brass Band Frohsinn Laupersdorf

Rudolf Schnyder
Drucken
Bild: Rudolf Schnyder

Bild: Rudolf Schnyder

(chm)

Nach einem Ausfall wegen Corona im letzten Jahr fand dieses Jahr am Samstagabend vor dem zweiten Adventssonntag wiederum das traditionelle Adventskonzert der Brass Band Frohsinn Laupersdorf in der Pfarrkirche St.Martin in Laupersdorf statt. Es fanden sich zahlreiche Besucherinnen und Besucher in der Kirche ein und sie freuten sich darauf, wieder einmal ein Konzert live vor Ort zu geniessen. Leider konnte der Schülerchor der Primarschule Laupersdorf dieses Jahr nicht mitwirken, weil Corona die Chorproben verunmöglichte. Zum Auftakt spielten acht Kinder und Jugendliche der «Frohsinn-Kids». Sie musizierten zusammen mit ihrem Leiter Wolfgang Nussbaumer und bewiesen ihre grossen auf den Instrumenten gemachten Fortschritte. Dem Spiritual «Go down Moses» folgte «Winterfestival», ein Medley mit den bekannten Weisen «Schneeglöcklein, Weissröcklein» und «Der Winter ist vergangen». Man bemerkte, dass die «Frohsinn-Kids» mit grossem Engagement und Freude musizierten und bei «Pippi Langstrumpf», dem Kult-Seemannslied «Wellerman» von Nathan Evans und «Super Trouper» von ABBA blühten sie so richtig auf. «Ein besonderes Strahlen erhellt derzeit die Welt. Nun beginnt die Zeit der Liebe, das Weihnachtsfest ist nicht weit», stimmte Toni Rüegg, der mit sachkundigen Kommentaren zu den einzelnen Kompositionen durch das Programm führte, auf die kommenden Festtage ein. «Irish Tune From County Derry» beginnt mit feinen Klängen, die sich zu einem wuchtigen, fulminanten Finale steigern. Mit dieser bekannten Melodie, die die Weite und Kraft von Irland betont, eröffnete die Brass Band Frohsinn unter der musikalischen Leitung von Wolfgang Nussbaumer ihr Konzert. Danach tauchten die Musikantinnen und Musikanten in die deutsche Sagenwelt unter mit dem klassischen Werk «Grand March from Tannhäuser» aus der gleichnamigen Oper von Richard Wagner. Mit der Komposition von Thomas Rüedi «La Sera sper il lag» konnte das Publikum die spezielle Atmosphäre an einem See im Bündnerland in der Abendstimmung fühlen. Monumental erklang danach der «Triumpfmarsch» aus der Oper «Aida» von Guiseppe Verdi.

«Gettysburg» war Filmmusik und das triste Thema war der Sezessionskrieg der USA mit der blutigsten Schlacht 1863 im Bundesland Pennsylvania. Der dritte Konzertteil war dann den weihnächtlichen Klängen gewidmet. Nach einem Ausflug in die Karibik mit «Caribbean Christmas» folgte «If Every Day Was Like Christmas», bekannt durch die Interpretation von Elvis Presley, geschrieben jedoch von seinem Leibwächter. Zum Abschluss spielte die Brass Band Frohsinn das bekannte spanische Weihnachtslied «Feliz Navidad». Mit «Stille Nacht, heilige Nacht» bei Kerzenlicht fand das viele musikalische Facetten umfassende und beim Publikum auf grossen Anklang stossende Adventskonzert seinen Abschluss. Der Erlös der Kollekte kommt der Aktion «Denk an mich» zugute. Draussen gab es nach dem Konzert Glühwein, Punsch, Lebkuchen und Biberli, offeriert von der Bürgergemeinde Laupersdorf.

Rudolf Schnyder

Foto: Nana Müller