leserbeitrag
Sprachlich gut vorbereitet für Pflegeeinstieg

Yvonne Ingold, SRK
Drucken
Teilen
(chm)

Im Februar konnte vom Schweizerischen Roten Kreuz Kanton Solothurn der Kurs «Deutsch für fremdsprachige Pflegende» gestartet werden. Nun, im Juni, haben acht Frauen mit der Prüfung, Niveau B1, erfolgreich abgeschlossen. Somit ist der Weg für sie offen in den Lehrgang Pflegehelfende SRK einzusteigen.

Zweimal pro Woche trafen sich die jungen Frauen, um Deutsch zu lernen.

Das klare Konzept für den Unterricht, die pflegeorientierte Kursbroschüre sowie die grosse Erfahrung und Kompetenz der Kursleiterin Aleksandra Henzmann führte die engagierte Gruppe zum Erfolg. Im Unterricht wurde mit vielfältigen Methoden gearbeitet: Rollenspiele mit eigenen Beispielen und Situationen aus dem Pflege- und Betreuungsalltag, Leseaufträge und Diskussionen, Partner- und Gruppenaufträge und vieles mehr. Die eigenen Erfahrungen und die Lebensgeschichte waren immer wieder ein Thema und wurden mit dem Lerninhalt geschickt verknüpft. Im Kurs selber wurde nicht nur intensiv gelernt, sondern auch viel gelacht. Gegenseitig hat man sich unterstützt, und es herrschte ein angenehmes Lernklima sowie ein sehr wertschätzender Umgang miteinander.

Die meisten Teilnehmerinnen absolvierten den Kurs mit dem Ziel, den Lehrgang Pflegehelfende SRK besuchen zu können und anschliessend eine Anstellung z.B. in einem Alters- und Pflegeheim zu finden. Jetzt sind Sie ihrem Ziel einen Schritt näher. Das SRK und die Kursleiterin stehen ihnen diesbezüglich weiterhin beratend zur Seite. Einzelne arbeiten bereits in der Pflege und Betreuung und haben den Deutschkurs zur Verbesserung ihrer Sprachkenntnisse besucht.

Der nächste Deutschkurs startet am 16. August 2021 in Solothurn. Bei Interesse melden Sie sich bitte bei: SRK Kanton Solothurn, Dornacherplatz 7, 4500 Solothurn,

032/ 622 38 29; bildung@srk-solothurn.ch; www.srk-solothurn.ch. Der Deutschkurs findet in Zusammenarbeit mit der machbar BILDUNGS GmbH statt und wird durch den Integrationskredit des Kantons Solothurn unterstützt.

Aktuelle Nachrichten