leserbeitrag
Sonniger und lehrreicher Heimattag

Blunschi Blunschi
Drucken
Teilen
Bild: Blunschi Blunschi
4 Bilder
Bild: Blunschi Blunschi
Bild: Blunschi Blunschi
Bild: Blunschi Blunschi

Bild: Blunschi Blunschi

(chm)

Bei strahlendem Sonnenschein starteten die Gruppen Zyklus 1 (Kindergarten, 1. Klasse und 2. Klasse) sowie Zyklus 2 (3. Klasse bis 6. Klasse) zu unterschiedlichen Exkursionen rund um das Thema Heimat.

Der Zyklus 2 startete mit einer Wanderung über den Breitiweg, die Entsorgungsanlage Rüfenach, den Griffelsteg (welcher dem langjährigen Gemeindeschreiber gewidmet wurde), Richtung Villigen. Dort angekommen schauten wir den alten Bunker an, betrachteten den Hochsitz eines Jägers und liefen Richtung Remigen zum Labyrinth. Das auf dem Weg angelegte Labyrinth ist dem Fussbodenlabyrinth der Kathedrale von Chartres, in Frankreich nachgebaut. Es wurde im April 2001 gestaltet. Wir erlebten das Labyrinth und versuchten, achtsam und aufmerksam den Weg zu gehen. Danach machten wir eine ausgiebige Znünipause, bevor wir unsere Reise in den Zoo Hasel antraten. Dort angekommen bekamen alle Kinder ein Märkli und konnten sich aussuchen, ob sie lieber eine Runde reiten oder Bähnli fahren möchten. Um 11.00 Uhr bekamen wir eine ausführliche und interessante Zoo Hasel Führung. Wir erfuhren viel über die Haltung und Gewohnheiten der verschiedenen Tiere des Zoos. Gegen Mittag machten wir uns auf den Weg zum verborgenen Spielwald in Villigen, wo uns schon ein Feuer bereit gemacht wurde. Nach Bräteln, Spielen, Toben und Ausruhen sind alle Kinder wieder glücklich um 15 Uhr im Schulhaus angekommen. Ein gelungener toller Heimattag geht zu Ende.

Aktuelle Nachrichten