leserbeitrag
Sofortmassnahmen in Bellwald umgesetzt!

Bruno W. Heiniger
Drucken
Bild: Bruno W. Heiniger

Bild: Bruno W. Heiniger

(chm)

Bürgergemeinde Oensingen

Sofortmassnahmen in Bellwald umgesetzt!

Am vergangenen 1. Juli 2021 den Kaufvertrag über das Ferienhaus «WILERA» in Bellwald unterzeichnet, hat sich die Bürgergemeinde zum Ziele gesetzt, die von der Einwohnergemeinde Oensingen übernommene Liegenschaft in kommender Zeit einer Sanierung zu unterziehen.

Anlässlich des dreitägigen Workshops des Bürgerrates Ende September in Bellwald, hat man sich vor Ort auch über den Zustand des Ferienhauses etwas genauer informieren lassen.

Mit den Vertretern der ISB AG (Tochtergesellschaft der Bellwald Sportbahnen AG) und gleichzeitig zuständig für die Vermietung des Ferienhauses, fand eine gemeinsame Besichtigung und Aussprache statt. Dabei wurde rasch klar, dass demnächst der Hebel angesetzt und mit der Sanierung begonnen werden muss. Die Hausbesichtigung hat u.a. ergeben, dass die Liegenschaft allgemein in einem guten Zustand ist, allerdings auch schon etwas in die Jahre gekommen. Das wiederum heisst, sie muss dem heutigen Standard angepasst werden.

So hat sich die Bürgergemeinde entschlossen, als Sofortmassnahme für einen Austausch der 76 Bettinhalte (Matratzen, Bettüberzüge nordisch, Wolldecken) noch vor der beginnenden Wintersaison. Auch der Skiraum hinterliess nicht mehr den besten Eindruck, sodass man sich auch hier für eine vorgezogene Ersetzung des Bodens entschied. Diese ersten Auffrischungsarbeiten wurden noch in der ersten Dezemberhälfte ausgeführt!

Weiteren Handlungsbedarf an grösseren Sanierungsarbeiten sieht man in einer ersten Etappe vor, die in den Monaten April/Mai 2022 (dies im gleichen Zeitraum wie der Neubau der Seilbahn Gassen – Richenen /1. Sektion) vorgesehen ist. Insbesondere soll die Beleuchtung im ganzen Hause ersetzt werden, zudem entspricht die Küche nicht mehr ganz dem aktuellen Standard, Aufenthaltsraum und Garderoben sowie Treppenhaus sollen ebenfalls eine Auffrischung erhalten. Für diese Arbeiten sind im Budget 2022 rund eine Viertelmillion Franken vorgesehen.

Die Bürgergemeinde freut sich natürlich, dass die bisherigen ersten Arbeiten reibungslos durchgeführt werden konnten und im Rat ist überzeugt, dass das in einer wunderbar gelegenen Waldparzelle stehende Ferienhaus «Wilera», sich wieder zu einem «Bijou» entwickeln wird!

Aktuelle Nachrichten