leserbeitrag
«Schnellste Walterswiler»

Yvonne von Arx
Drucken
Teilen
Bild: Yvonne von Arx

Bild: Yvonne von Arx

(chm)

Nach coronabedingtem Ausfall im letzten Jahr konnte verschoben vom 11. Juni auf den 27. August, von der Frauenriege organisiert, endlich der «Schnellste Walerswiler» in der Turngrube durchgeführt werden.

Der Unihockeyverein Yardstix und die Männerriege stellten am Donnerstagabend die Rasenlaufbahn, das Volleyballnetz und die Festbänke bereit und die Frauenriege am Freitagnachmittag die Festwirtschaft sowie die Anlagen für den Plauschwettkampf.

Sämtliche Kinder und Jugendliche erreichten beim Lauf und bei den Plauschwettkampfdisziplinen tolle Leistungen und alle durften sich bei der Rangverkündigung als Sieger fühlen.

Als Schnellste Walterswilerin ins Ziel lief mit der Tagesbestzeit Tamara Graber. Sie liess ihren Gegnerinnen Tahani Gygax (Silber) und Alina Wicki (Bronze) im Finallauf keine Chance. Die Goldmedaille im Plauschwettkampf sicherte sich Alina Wicki vor Tahani Gygax und Nina Kupferschmid.

Ben Kupferschmid holte sich den Pokal des Schnellsten Walterswilers. Im Finallauf liess er Jonas Hagmann (Silber) und Denny Huber (Bronze) deutlich hinter sich. Als kompletter Sportler erkämpfte er sich auch im sechsteiligen Plauschwettkampf den 1. Rang, gefolgt von Nico Huber und Denny Huber.

Das «Pföderirennen» wurde in der Kategorie Grosskindergarten von Nicola Furrer gewonnen. In der Kategorie Kleinkindergarten und jünger liefen die Zwillinge Schenker allen anderen davon, 1. Linus Schenker, 2. Leona Schenker und 3. Selina Furrer.

Für die Organisation waren Yvonne von Arx (Gesamtorganisation), Colette von Arx (Festwirtschaft) von der Frauenriege und Martin Kupferschmid (Rechnungsbüro) von den Yardstix zuständig. Die Frauenriege führte die Festwirtschaft, am Grill sorgte die Männerriege für feine Würste und auf dem Wettkampfplatz betätigten sich Mitglieder der Yardstix und der Männerriege als Kampfrichter.

Aktuelle Nachrichten