leserbeitrag
SAC-Bänzejass

Peter Nydegger
Drucken
Bild: Peter Nydegger

Bild: Peter Nydegger

(chm)

Dass der SAC durchaus gemütliche Anlässe haben darf, beweist der gelungene Jasstag vom 20. November bestens. Nach einer am Vortag strapaziösen Schlusstour, war der gesellige Teil am Sonntag somit genau das Richtige. So konnte der Jassleiter 40 Jasser/innen im Sennhaus auf dem Weissenstein begrüssen. Dies war somit eine Beteiligung wie nie zuvor. Gespielt wurde der Partnerschieber mit französischen Karten. Ob mit der Seilbahn, per Fuss oder mit dem Auto angereist, alle waren hoch motiviert, freuten sich auf Kartenglück und erlebten trotz der gleichentags beginnenden Fussball-WM friedliche Stunden unter Gleichgesinnten.

Nach 4 Passen am vormittag, wurde mit Salat, Spaghetti von der Crew des Sennhauses ein feines Mittagessen serviert, um anschliessend gestärkt in die abschliessenden 3 Schlussgänge zu gehen. Jeder Jasser erhielt einen Bänz, und jeder Jasser konnte zudem einen tollen, zusätzlichen Preis auswählen und mit nach Hause nehmen. Mit 959 Punkten Differenz von Platz 1 zu Rang 40., wurde Markus Wespi Sieger des diesjährigen Bänzejasses und durfte stolz den grandiosen Steinbock als Wanderpokal in Empfang nehmen.

Allen Gönnern und Sponsoren sei an dieser Stelle ganz herzlich gedankt.

Rangliste und Punkte der ersten drei Jasser:

1. Markus Wespi 4897 Punkte

2. Annemarie Isenschmied 4874 Punkte

3. Peter Arni 4846 Punkte

Bild: Das Siegerfoto v.l. Peter Arni, Markus Wespi, Annemarie Isenschmied flankiert von Jassleiter Peter Nydegger.