grüne Region Olten
Naturstadt Olten: Grüne besichtigen Steinbruch Born

Myriam Frey Schär
Merken
Drucken
Teilen
Bild: Myriam Frey Schär

Bild: Myriam Frey Schär

(chm)

Zum Ende des offiziellen Wahlkampfs trafen sich am Montag die Oltner und Wangner GRÜNEN zu einer Besichtigung des Steinbruchs Born, welcher auf dem Boden beider Gemeinden liegt. Neu-Stadtrat Raphael Schär-Sommer und der Gemeinderatskandidat Martin Blapp aus Wangen liessen sich von François Dörfliger als Vertreter der Eigentümerin Reinhold Dörfliger AG die aktuellen Tätigkeiten der Firma im Steinbruch erläutern. Im Steinbruch wird heute nichts mehr abgebaut und Aufschüttungsarbeiten sind im Gang, um die Tonschicht nicht weiterhin der Witterung auszusetzen. Bis diese Aufschüttungsarbeiten abgeschlossen sind, werden aber noch mindestens 15 Jahre vergehen. Beate Hasspacher, Forstingenieurin und Vorstandsmitglied der GRÜNEN Region Olten, war ebenfalls mit von der Partie und informierte die Anwesenden über den Gestaltungsplan. Die GRÜNEN bedanken sich bei ihr und bei François Dörfliger für die spannenden Ausführungen. Der Anlass war ein schönes – und bestimmt nicht das letzte – Beispiel für produktive gemeindeübergreifende Zusammenarbeit innerhalb der Partei.

Bildlegende: v.l.: Martin Blapp, Raphael Schär-Sommer