leserbeitrag
Moralbooster zum Saisonstart für das Herren 1 des BTV Aarau Volleyball

Manuela Schenker
Drucken
Teilen
Bild: Manuela Schenker

Bild: Manuela Schenker

(chm)

von Philipp Ernst

Vor dem Abbruch der Pandemiesaison 20/21 holte der BTV noch im fernen Lugano drei Punkte. Danach pausierte das 1.-Liga-Wettbewerbsvolleyball für eine lange Zeit. Fast ein Jahr später fand nun das «Rückspiel» in Aarau statt. Erneut fand sich auf der vollen Eagles Ersatzbank wegen zahlreichen Absenzen nur ein einziger Spieler wieder. Doch damit nicht genug der Parallelen; auch der Startsatz ging wie vor Jahresfrist an die Luganesi und wieder brachte Payá von der Bank die vielleicht entscheidenden Impulse, um das Spiel zu wenden.

Die lange Wettbewerbspause schien die BTV-Jungs zu Beginn ein wenig zu lähmen. Trotz konstanter Annahmen gelang es nicht, regelmässig das Side-Out durchzubringen. Da auch der Block noch nicht vernünftig dicht war, konnte Lugano Schritt für Schritt davonziehen. Für die 25 Punkte des Startsatzes brauchten die Luganesi exakt 25 Minuten.

Doch die Adler schienen zu Beginn des zweiten Satzes endlich in der Saison angekommen. Payá meinte nach Spielschluss, dass die Nervosität zu diesem Zeitpunkt endlich abgelegt wurde. Vor allem verbessert zeigten sie sich in Sachen Durchschlagskraft und Blockspiel. Genau solche Blockpunkte brauchte es auch zum Satzende um den Unterschied von 23:23 zum 25:23 zu machen.

Während die Eagles nun immer wie mehr zulegen konnten, legte man sich auf Seiten der Tessiner vor allem mit dem Schiedsrichterduo an. So war man in den folgenden Minuten vor allem mit sich selbst beschäftigt, anstatt mit den immer stärker werdenden Aarauern. Der BTV Aarau legte jeweils Punkte vor und der Gegner konnte immer wie weniger nachlegen. So wurden die Sätze drei und vier eine ziemlich deutliche Angelegenheit für das Heimteam.

Trotz Startnervosität gelingt den Eagles somit ein idealer Saisonstart. Die Zuschauer sahen zu Beginn noch «Blockprobleme» und «zu viele Servicefehler». Schlussendlich freute man sich auf den Rängen aber über «einige gute Angriffe».

Nun geht es weiter mit dem Auswärtsspiel in Zug am Sonntag, dem 10.10. Das erneute Kräftemessen mit den Luganesi gibt es erst kurz vor Weihnachten wieder.

BTV Aarau - #Dragons Lugano 3:1 (20:25 25:23 25:20 25:18)

Aktuelle Nachrichten