tsischtigsclub Frick
Mit dem Velo unterwegs – Tsischtigsclub Frick auf Vereinsreise

Angelo Castrogiovanni
Drucken
Teilen
Bild: Angelo Castrogiovanni

Bild: Angelo Castrogiovanni

(chm)

Weil's letztes Jahr so schön war, liess es sich der Tsischtigsclub Frick nicht nehmen, heuer gar zwei Tage auf Vereinsreise zu gehen.

Nachdem wir unsere Velos schon am Vorabend verladen hatten, besammelten sich elf Vereinsmitglieder am Freitagmorgen, 11. Juni 2021, am Fricker Bahnhof und machten sich auf den Weg Richtung Zürcher Weinland. Selbstverständlich durfte die erste obligatorische und auch traditionelle Klub-Verpflegung im Zug nicht fehlen, schliesslich standen uns noch grosse sportliche Herausforderungen bevor!

In Winterthur angekommen, nahmen wir unsere Velos in Empfang und fuhren via Oberwinterthur, Dinhard, Neunforn nach Unterstammheim, wo uns Familie Reutimann bereits auf ihrem Betrieb, dem «Stammheimer Hopfentropfen» erwartete. Nach einem feinen Mittagessen in ihrer Besenbeiz kamen wir in den Genuss einer Bierführung mit Degustation. Viele spannende Informationen, Bierhumpen-Curling und ein Zapfhahn für uns alleine – einfach paradiesisch! Eine leichte Verdauungsfahrt führte uns gegen Abend nach Hemishofen, wo wir auf dem Bolderhof unser Nachtlager beziehen konnten. Mit Büffelbraten zum Znacht und einer anschliessenden feuchtfröhlichen Nacht am Lagerfeuer beschlossen wir unseren ersten Reisetag.

Am Samstag starteten wir mit einem ausgiebigen Frühstück in einen weiteren sonnigen Tag und nahmen anschliessend den Weg nach Stein am Rhein unter die Räder. Schliesslich braucht man(n) einen anständigen Frühschoppen! Gestärkt und hochmotiviert pedalte die Gruppe nach Schaffhausen. Ein kurzer Zwischenhalt im Biergarten Diessenhofen war Pflicht, bevor wir in Schaffhausen die Velos abgeben und das Städtchen zu Fuss erkundigen konnten. Es gab viel zu sehen, Beizen hatte es genug und als letzte sportliche Herausforderung stand nun nur noch der Aufstieg zur Burganlage des Munots auf dem Programm.

Aktuelle Nachrichten