vBC Aeschi
Matchbericht: VBC Aeschi, Herren 3 verteidigt Tabellenführung

Sina Johnsen
Drucken
Bild: Sina Johnsen

Bild: Sina Johnsen

(chm)

Sonntag, 12. Dezember. Nach fünf Siegen und nur einem Satzverlust ist das Herren 3 des VBC Aesci als Leader der Tabelle der 3. Liga klarer Favorit im Spiel gegen das Team von Volley Solothurn. Wie haben uns ohne Absenzen mit elf Spielern in der Turnhalle von Aeschi eingespielt und sind mit viel Zuversicht in den Match gestartet. Jedoch sind Sonntagsspiele erfahrungsgemäss auch Spiele nach dem Samstagabend und jener wirkt manchmal auch noch am Sonntagnachmittag. :-)

Die Aufholjagd zahlt sich aus.

Wir sind also mit leichtem Rückstand in den ersten Satz gestartet. Zu viele Eigenfehler und Unkonzentriertheit spielten dem gegnerischen Team in die Hände und liess sie davonziehen. Nach einem ersten Time-out beim Stand von 4:10 haben wir die Aufholjagd gestartet und konnten mit 25:22 den umkämpften Satz für uns entscheiden. Der erste Schritt zu einem Sieg war gemacht.

Im zweiten Satz konnten wir von Anfang an die Führung übernehmen und gaben diese bis zum Satzende nicht mehr her. Im Vergleich zum ersten Satz spielten wir konzentrierter und bestimmter, was mit dem deutlichen Satzgewinn von 25:19 endete. Die 2:0-Satzführung bestätigte unsere Favoritenrolle, jedoch war das Spiel noch nicht gewonnen.

Zitterpartie kurz vor Spielende.

Nach dem erneuten Seitenwechsel kam Solothurn nicht in die Gänge und beim Stand von 2:10 nahm ihre Trainerin ein erstes Time-out. Wir konnten erfolgreich den Schwung aus dem zweiten Satz mitnehmen und trotz des Unterbruchs auf 23:15 wegziehen. Der Matchball war in Griffnähe. In den nächsten Ballwechseln wendete sich das Blatt zu Gunsten von Solothurn. Punkt für Punkt konnten sich die Solothurner auf dem Matchblatt gutschreiben und das Momentum schien zu kippen. Nach unserem wachrüttelnden Time-out beim Stand von 24:23 erzielten wir schliesslich mit einem nicht retournierbaren Angriff den entscheidenden 25. und letzten Punkt. Was für eine Aufholjagd von Solothurn.

Bleibt das Herren 3 Leader in der 3. Liga?

Mit dem sechsten Sieg können wir die Tabellenspitze weiterhin als ungeschlagenes Team für uns beanspruchen. Am kommenden Samstag,
18. Dezember, findet das letzte Spiel der Vorrunde statt. Wir spielen gegen den zweitplatzierten VBC Münchenbuchsee b. Ein erster Showdown im Kampf um die Tabellenführung in der Gruppe II der 3. Liga steht an – zum Glück noch vor dem ominösen Samstag-Abend … :-) Hopp Aeschi!

Christian Stephani für das Herren 3 des VBC Aeschi

Bildautor: Manuel Stettler

Bildlegende: Herren 3 des VBC Aeschi führt die Meisterschaft in der 3. Liga an.