kUTU Obersiggenthal
KUTU Obersiggenthal an der Berner Mannschaftsmeisterschaft

Myriam Diallo
Drucken
Bild: Myriam Diallo
3 Bilder
Bild: Myriam Diallo
Bild: Myriam Diallo

Bild: Myriam Diallo

(chm)

Mit den Berner Mannschaftsmeisterschaften fand der erste Qualifikationswettkampf der Turnerinnen statt – nach 2 langen Jahren endlich wieder mal Turnen vor Publikum.

Am 23./24.4. wurde der Wettkampf in Langenthal (BE) ausgetragen. Neben den Einzelbewertungen gab es auch eine Rangliste für die Mannschaften. Ein Team besteht aus 2–3 Turnerinnen, wenn möglich aus demselben Verein.

Die Vorfreude der Mädchen war riesengross. Für einige der Mädchen war dies der erste Wettkampf vor Publikum. Diese Erfahrungen sind für die Mädchen sehr wichtig. Die Halle war sehr gut besucht, und die Stimmung war super.

Starten durften am Samstag Turnerinnen vom Programm P4 Amateur. Shannon Merkel konnte einen super Wettkampf turnen und sich über einen guten 8. Rang erfreuen. Da sie die einzige P4A-Turnerin vom KUTU Obersiggenthal war, bildete sie zusammen mit 2 anderen Aargauer Turnerinnen ein Team und konnte sich über die Bronzemedaille freuen.

Später ging es weiter mit der Kategorie P4, welche einzig von Kaderturnerinnen bestritten wird.

Lyris Azhan zeigte einen super Wettkampf und erzielte einen hervorragenden 5. Platz. Ihre Teamkollegin Enora Deiss konnte sich auf dem guten 11. Platz positionieren. Zusammen bildeten sie eine Mannschaft und konnten sich mit dem guten 4. Platz über eine Auszeichnung freuen.

Zeitgleich fand der Wettkampf der P1-Turnerinnen statt, welcher von insgesamt 123 Turnerinnen bestritten wurde. Die Konkurrenz war riesig. Am besten abgeschnitten, von unseren 6 Mädchen, hatt Chiara Krättli (Platz 83). Arina Haas (Platz 90) und Hanna Dutkowski (Platz 94) haben an diesem Tag das erste Mal den Krafthandstand geschafft und freuten sich sehr darüber.

Am Sonntag waren unsere Turnerinnen vom P3 am Zuge. Simona Frei zeigte einen hervorragenden Wettkampf und ergatterte sich den 4. Platz der Rangliste. Zusammen mit ihren Kolleginnen vom RLZ AG konnte sie sich über die Goldmedaille in der Mannschaftswertung freuen.

Bei Fatou Diallo (Platz 25) und Lucia Piraccini (Platz 38) lief nicht alles nach Plan. Beide mussten je 3 Stürze beim Schwebebalken in Kauf nehmen. Beide Vereinsturnerinnen haben ganz viele neue Elemente gelernt, nun gilt es, diese zu festigen, damit sie auch an einem Wettkampf sitzen.

Auch unsere P2-Turnerinnen kamen nicht sturzfrei durch den Wettkampf. Öykü Ylmaz (Platz 28) hat sich so darüber gefreut, dass sie am Schwebebalken beim Flick nicht gestürzt ist. Leider stürzte sie dann bei den Seitwertselementen, welche beim Training nie ein Problem sind für sie. Zusammen mit Amy Yob (Platz 50) und Melina Krättli (Platz 54) reichte es für den 15. Rang in der Mannschaftswertung.

Zeit zum Ausruhen haben die Mädchen nicht. Am nächsten Wochenende findet bereits wieder ein Qualifikationswettkampf statt, und wir hoffen, die eine oder andere Verbesserung sehen zu können.

Am 14./15. Mai finden in Obersiggenthal die Aargauer Meisterschaften der Juniorinnen im Kunstturnen statt.

Angaben dazu finden Sie auf unserer Website: www.kutu-obersiggenthal.ch