gemeindenachricht
In Rehetobel AR steht der «Lauf der Zeit» von Paul Gugelmann

Daniel Cartier
Drucken
Teilen
Bild: Daniel Cartier
2 Bilder
Bild: Daniel Cartier

Bild: Daniel Cartier

(chm)

Unlängst hat eine Delegation des Gretzenbacher Gemeinderates der Partnergemeinde eine Skulptur von Paul Gugelmann vorbeigebracht. Die Skulptur «Lauf der Zeit» steht nun prominent im Dorfzentrum von Rehetobel. An einem speziellen Anlass wurde das Objekt offiziell übergeben und sogleich an seinen definitiven Platz gestellt.

Rehetobel und Gretzenbach verbindet das gleiche Alter der Dorfkirchen. Diese sind beide 1669 erbaut worden und hatten damit vor 2 Jahren ihr 350-Jahr-Jubiläum. Im Umfeld dieser Feierlichkeiten haben sich die Kontakte unter den Gemeindebehörden verstärkt. Man hat sich gegenseitig besucht und besser kennen gelernt.

Der Gemeinderat von Gretzenbach hat beschlossen, Rehetobel ein Geschenk zu machen, welches Zeugnis von dieser Gemeindepartnerschaft ablegt und für alle gut sichtbar ist. Sehr schnell hat man sich – in Absprache mit dem Künstler – für eine Skulptur von Paul Gugelmann entschieden. Das Objekt namens «Lauf der Zeit» besteht zur Hauptsache aus den beweglichen Elementen Sonne und Mond. Die Sonne, aus weissem Metall, dreht sich um sich selbst, der Mond, aus gelbem Metall, dreht sich um die Sonne.

Paul Gugelmann war von Anfang an begeistert von dieser Idee und hat sich entsprechend enthusiastisch – gemeinsam mit seinem Enkel Marius Graber – an die Herstellung der Skulptur gemacht. Rehetobel ist ihm aus früherer Zeit bekannt, weil er als Schüler von Schönenwerd mehrere Male dort in der Ferienkolonie weilen durfte. Der Ort sei ihm dabei in bester Erinnerung geblieben. Paul Gugelmann hat auf die Verrechnung seiner Arbeitsstunden an diesem Geschenk verzichtet. Leider konnte er die Delegation aus gesundheitlichen Gründen nicht nach Rehetobel begleiten.

Nachdem Corona die Übergabe mehrmals verhindert hatte, war es am 27. August schliesslich so weit. Eine Delegation des Gretzenbacher Gemeinderates brachte die Skulptur auf einem Lieferwagen nach Rehetobel, wo die dortige Kulturkommission einen offiziellen Anlass organisierte, damit die Skulptur in einem würdigen Rahmen übergeben und gleich an ihren Platz gestellt werden konnte.

Seither ziert der «Lauf der Zeit» gut einsehbar das Dorfzentrum von Rehetobel. Es wäre schön, wenn man die Gretzenbacher Bevölkerung damit motivieren könnte, der Partnergemeinde im Kanton Appenzell Ausserrhoden einen Besuch abzustatten. Dabei kann man nun nicht nur das malerische Dorf bestaunen, sondern auch das glänzende Werk des Gretzenbacher Künstlers Paul Gugelmann.

Aktuelle Nachrichten