hC Olten
HC Olten HCO gewinnt gegen Black-Boys Genf!

Niederer Niederer
Drucken
Teilen
(chm)

Landhockey Herren, NLA- Master

Gegen die Romands gewannen die Oltner dank einer hervorragenden Teamleistung mit 1:0. Das siegbringende Tor erzielte in der 2. Halbzeit Eismann.

HCO Trainer Suarez forcierte gnadenlos die Offensive, obwohl mit dem Langzeitverletzten Gassner (Kniescheibenbruch) der Stratege im Mittelfeld nicht zur Verfügung stand. Ein Offensivspektakel sollte den Gegner vor heimischer Kulisse in die Knie zwingen. Diese Taktik schien aufzugehen, der Gegner war überrascht. Von Beginn weg dominierte das Heimteam, es war aufgrund der Oltner Feldüberlegenheit nur eine Frage der Zeit, bis der erste Treffer fallen würde. Dabei zeigte Olten eine markante Abschlussschwäche, die man vorher nicht gekannt hatte. Trotz grossem Chancenplus ging man mit einem 0:0 in die Kabine und Trainer Suarez konnte alles andere als mit seinen Schützlingen zufrieden sein.

Nach dem Seitenwechsel ging das Spiel im gleichem Stil weiter, wobei in der 43. Minute endlich der längst ersehnte Führungstreffer durch Eismann fiel. Dieser fackelte vor dem gegnerischen Tor nicht lange, sondern «Icy» gab dem Torwart mit einem satten Handgelenkschuss keine Chance zur Abwehr.

Das Konzept der Gäste, die bisher nur auf Konter lauerten, war damit über den Haufen geworfen. Damit entwickelte sich nun ein abwechslungsreiches Duell mit Chancen auf beiden Seiten. Doch Tore waren an diesem Sonntag Mangelware, auch deshalb, weil beide Torhüter überzeugten und ohne Fehler blieben. Der HCO überstand somit auch die heikle Schlussphase, als die Gäste bei einer Strafeckenserie nochmals dem Ausgleichstreffer sehr nahestanden.

Telegramm:

HC Olten : Black- Boys Genf 1:0 (0:0)

Kleinholz, Olten.- 100 Zuschauer.- SR: Dornbierer.- Tore: 53. Eismann 1:0.

HC Olten: Rogger; Studemann, Hengartner, Eismann, Hug, Roth Knabenhans, Wintenberger, Schärer, Muggli, Büchler, Rauch, Nebel.

Aktuelle Nachrichten