leserbeitrag
Hauseigentümerverband Weiningen-Geroldswil-Oetwil: Besuch auf der Baustelle der Limmattalbahn

Peter Herzog
Drucken
Teilen
Bild: Peter Herzog
3 Bilder
Bild: Peter Herzog
Bild: Peter Herzog

Bild: Peter Herzog

(chm)

Der traditionelle Herbstausflug des Hauseigentümerverbandes Weiningen-Geroldswil-Oetwil führte in diesem Jahr auf die Grossbaustelle der Limmattalbahn. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer besuchten das Los 5, welches für die Region Dietikon Ost und Bahnhof/Zentrum verantwortlich ist.

Im Info-Pavillon wurde über das Bauvorhaben und den Stand der Arbeiten informiert. Erfreulicherweise wurde dabei vermeldet, dass der Terminplan der Arbeiten ohne Probleme eingehalten werden kann. In Erinnerung gerufen wurden noch einmal die Dimensionen des Projektes:

- Streckenlänge 13,4 Km mit 27 Haltestellen zwischen Zürich-Altstetten und Killwangen;

- Kosten von rund 755 Mio. Franken;

- Fahrzeuge mit 260 Plätzen und diese verkehren zu Beginn im 15-Minuten-Takt.

Die Limmattalbahn sorgt ab Ende 2022 für eine bessere Erschliessung der Region und basiert auf der mittel- und langfristigen Siedlungs- und Verkehrsentwicklung (www.limmattalbahn.ch).

Für die Besichtigung vor Ort mussten sich die Anwesenden dann mit gelben Jacken und Helmen ausrüsten, denn auf der Baustelle wird immer noch intensiv gearbeitet. Imposant war die Besichtigung der neuen Unterführung am Bahnhofplatz, welche doch einiges unter dem Grundwasser-Spiegel liegt. Ebenso interessant waren die Informationen zur Technik der Geleise-Verlegung, Die Trassees werden mit Gummimatten umgeben, um im Betrieb Erschütterungen der umliegenden Häuser zu vermeiden.

Zum Schluss trafen sich die Besucher im Restaurant Bären beim Bahnhofplatz, wo ein feiner Apéro serviert wurde.

Aktuelle Nachrichten