leserbeitrag
Gianna Lisser und Rafael Arkula sind die Schnellsten in Lostorf

Michel Grimm
Drucken
Teilen
Bild: Michel Grimm
4 Bilder
Bild: Michel Grimm
Bild: Michel Grimm
Bild: Michel Grimm

Bild: Michel Grimm

(chm)

Bei schönstem Spätsommerwetter wurde auf dem Sportplatz der beliebte Sportanlass Dr schnällscht Lostorfer durch das LZ Lostorf durchgeführt. In den Vorläufen über 60m qualifizierten sich je vier Mädchen und Knaben für den Finallauf jeder Stufe. In diesen fielen dann teils hauchdünne Entscheidungen um Gold, Silber und Bronze. Die Gesamtschnellsten durften zudem einen Pokal entgegennehmen. Schnellste Lostorferin wurde in 9,80 Sekunden Gianna Lisser. Bei den Knaben darf sich fortan Rafael Arkula als schnellster Lostorfer bezeichnen. Er gewann den Final in 9,19 Sekunden.

Für Spannung und Unterhaltung sorgten anschliessend die Kindergärtnerinnen und Kindergärtner im Pföderirennen. Während es in den Rennen mit Massenstart an der Spitze bereits zu engen Duellen kam, war es für einige Kinder wichtiger, dass das Gspönli in der Nähe ist, als dass sie zuerst im Ziel waren. Anschliessend wurden in der Biathlon-Stafette in Viererteams gemeinsam um möglichst viele Treffer gekämpft. Die vier Raketen aus der Klasse 1a trafen als bestes Team gleich zwölfmal ins Schwarze. An der Rangverkündigung durften sich dann nicht nur die Medaillengewinner freuen, sondern sämtliche Kinder. Dank dem Sponsoring von den Firmen CKW und Schreinerei Coray AG durften alle ein T-Shirt abholen. Die Siegerteams der Stafette durften sich zudem über eine Thermosflasche der Mobiliar freuen.

Aktuelle Nachrichten