leserbeitrag
Feldschiessen in Freienwil

Lukas Suter
Drucken
Teilen
(chm)

Feldschiessen im August: Was sich ungewöhnlich anhört – der weltweit grösste Schiessanlass findet normalerweise im Frühsommer statt – war dieses Jahr in Freienwil Tatsache.

Geschossen wurde am Freitagabend, 13., und Samstag, 14. August, bei sommerlich-heissen Temperaturen. Es nahmen gesamthaft 74 Schützen teil, darunter auch viele Nichtaktivschützen aus dem Dorf und Umgebung, was den Verein besonders gefreut hat!

Das Feldschiessen ist immer etwas Spezielles: Geschossen wird auf die B-Scheibe, welche sich auf die Distanz über 300 Meter visuell nicht enorm von einem grauen Fleck unterscheidet. Probeschüsse gibt es keine und das Programm muss unter Zeitdruck absolviert werden. Nicht zuletzt wegen all dieser Hindernisse können die Schützen besonders stolz auf ihren geschossenen Kranz sein. Apropos Kranz, die beiden besten Resultate teilten zwei Vorstandsmitglieder unter sich, namentlich: Detlef Philipp und Othmar Suter, welche beide 67 von maximalen 72 Punkte erzielt haben!

Das Feldschiessen ist jedes Jahr wieder ein einzigartiges Erlebnis; nicht zuletzt dank all der Helfer und Helferinnen und der zahlreichen Schützen und Schützinnen, welche teilnahmen. Herzlichen Dank und bis nächstes Jahr, voraussichtlich in Ehrendingen!

Aktuelle Nachrichten