leserbeitrag
Erfreuliche Jahresrechnung

Toni Friker
Drucken
Teilen
(chm)

Bürgergemeinde Trimbach: Erfreuliches Ergebnis der Jahresrechnung 2020

Damit die vorgeschriebenen Abstände eingehalten werden konnten, fand die diesjährige Bürgergemeindeversammlung am 26. Mai 2021 nicht in der Bürgerstube des Kaltenbrunnenhofes, sondern im Mühlemattsaal Trimbach statt. Der Präsident Martin Staub konnte 18 maskierte Bürgerinnen und Bürger, darunter 2 Ehrenbürger, begrüssen.

Nach der Totenehrung und der Wahl des Stimmenzählers verlas der neue Bürgerschreiber Hans Hubacher das von Franz Lutz verfasste, sehr ausführliche Protokoll der letzten Gemeindeversammlung vom 9.12.2020. Franz Lutz musste leider aus gesundheitlichen Gründen sein Amt per 30. April 2021 vorzeitig beenden. An dieser Stelle wünschen wir unserem Ehrenbürger Franz Lutz alles Gute.

Die Versammlung stimmte dem Antrag des Gemeinderates zu, den ausgewiesenen Ertragsüberschuss von 47'164.98 Franken auf das Eigenkapital zu übertragen.

Die Bürgerrechnung schliesst mit einem Mehrertrag von 87'835.48 Franken, die Forstrechnung mit einem Mehraufwand von 40'670.50 Franken ab. Das ergibt in der Gesamtrechnung den erfreulichen Ertragsüberschuss von 47'164.98 Franken. Budgetiert war lediglich ein Überschuss von 3’415 Franken. Das bessere Resultat ist aber leider unter anderem darauf zurückzuführen, dass diverse Anlässe, wie der Banntag, der Besuch der GV des SVBK und der Lichterweg im Advent, wegen Corona abgesagt werden mussten.

Die Jahresrechnung 2020 wurde von der Versammlung einstimmig genehmigt. Der Präsident dankte allen daran Beteiligten für das gute Resultat, vor allem der Finanzverwalterin Maya Gerny für die saubere und exakte Buchführung, der Land- und Liegenschaftskommission für die gute Betreuung der Liegenschaften, dem vertrauensvoll arbeitenden Zweckverband Forstbetrieb Unterer Hauenstein, dem operativen Leiter Georg Nussbaumer, der Rechnungsprüfungskommission für die pflichtgetreue Erledigung ihrer verantwortungsvollen Arbeiten, sowie den Bürgerrätinnen und Bürgerräten für ihre Arbeit.

Nun orientierte der Präsident die Anwesenden, dass der Bürgerrat seit der letzten Versammlung zwölf Personen das Gemeindebürgerrecht zugesichert hat.

Zum Schluss der Versammlung teilte der Präsident noch mit, dass die beiden Bürgerräte Peter Zaugg und Toni Friker demissioniert haben und an ihrer Stelle Philipp Müller und Lukas Walter als neue Bürgerräte gewählt worden sind. Falls Corona nicht wieder einen Strich durch die Rechnung macht, findet der diesjährige Seniorinnen- und Seniorenausflug am Donnerstag, dem 16. September, der Lichterweg im Graben im Dezember statt.

Martin Staub dankte allen Anwesenden für ihre Teilnahme und ihr Interesse an der Bürgergemeinde. Coronabedingt mussten wir aber anschliessend auf einen erfrischenden Trunk und die traditionelle Pizza verzichten.

Toni Friker

Aktuelle Nachrichten