leserbeitrag
Erfolgreiche Oltner Schwinger im Zurzibiet

Fredi Köbeli
Merken
Drucken
Teilen
Bild: Fredi Köbeli

Bild: Fredi Köbeli

(chm)

Das 300. Vereinsmitglied Sonja Marti-Itten sagte kürzlich: «Die machen das richtig gut.» Die Bestätigung dieser Aussage folgte prompt am Schwingfest, wenn auch vor leeren Rängen, im Zurzibiet, Tegerfelden. Tobias Hengartner bei den Aktiven belegte im Jahrgang 2001–05 mit 57,25 Punkten den dritten Rang, gefolgt vom ebenfalls für den SKOG schwingenden Ivan Lüscher mit 56,75 Punkten im vierten Rang. Beide Oltner mussten sich gegen Kranzschwinger durchsetzen. Einmal mehr zeigte Sinisha Lüscher seine Klasse und wurde im Jahrgang 2006/07 mit 57,75 Punkten Zweiter und souveräner Zweiggewinner. Benoit Brüderli seinerseits startete mit klar verbesserter Technik in die Saison und gewann den letzten Gang mit einer glatten Zehn. Lehrgeld zahlte der Neuschwinger Laurin Caviezel (Jahrgang 09), der zum ersten Mal an einem Ernstkampf teilnahm. Gleich zu Beginn erreichte er einen Sieg und einen gestellten Gang. Bleibt zu hoffen, dass sich die guten Resultate am Jungschwinger-Tag in Basel wiederholen lassen.

Bildlegende (Bild SKOG)

In starker Frühform: Turnerschwinger Tobias Hengartner (links).