leserbeitrag
Ein Vormittag im Jagdrevier

Büttiker Büttiker
Drucken
Teilen
Bild: Büttiker Büttiker

Bild: Büttiker Büttiker

(chm)

Ein Vormittag im Jagdrevier

Im Rahmen des Ferienpasses besuchten Primarschüler*Innen aus der Region Olten die Jagdgesellschaft Homberg in Trimbach, um näheres über die Jagd zu erfahren. Ziel des Anlasses ist es, den Kindern stufengerechte Informationen über die Aufgaben eines Jägers*In in einer sich schnell verändernden Umwelt zu geben.

Vielfältige Aufgaben

Entgegen des Namens ist das eigentliche Jagen bei weitem nicht die einzige Aufgabe eines Jägers. Dazu gehören auch die traditionelle Weidmannssprache, die Hundehaltung, die Schiessfertigkeit, das Wissen um die gesetzlichen Bestimmungen, die Kenntnisse über Fauna und Flora usw. Der Jagdgesellschaft Homberg, welche diesen Anlass seit über zehn Jahre im Rahmen des Ferienpasses anbietet, ist es ein Anliegen, den Kindern das Thema Jagd, Wildtiere und Umwelt möglichst erlebensorientiert zu vermitteln und sie zu einem schonenden Umgang mit dem Lebensraum Wald und Wildtier zu sensibilisieren.

Postenarbeit

Fünfzehn Schüler und fünf Schülerinnen nahmen sich dieses Jahr Zeit, um etwas über die Jagd zu erfahren. Da es nur schwer möglich ist, den Kindern Wildtiere in freier Wildbahn zu zeigen, hat die Jagdgesellschaft vier Posten, die mit vielen Präparaten und Utensilien bestückt waren, eingerichtet. Dabei erfuhren die Schüler*Innen viel Wissenswertes über Wildtiere, Lebensräume, Jägerausrüstung, sowie die Arbeit mit Jagdhunden. Erfahrene Jäger*Innen erklärten den interessierten Kindern, wo die Besonderheiten und Schwerpunkte der Jagd liegen und beantworteten unzählige Fragen Rund um Wild Wald und die Jagd.

Die Jagdgesellschaft Hoberg veranstaltet diesen Anlass immer sehr gerne. Er ist zwar mit Aufwand verbunden, aber es ist auch pure Freude, mit den Schüler*Innen ein paar Stunden zu verbringen. Denn sie sind immer hochmotiviert und Wissen bereits einiges über die Jagd – vor allem aber viel über die Wildtiere, den Wald und die Umwelt.

Zum Abschluss gab es noch Würste vom Grill, die von Grillmeister Jürg Grütter fachgerecht zubereitet wurden und schon war dieser Vormittag vorbei. Der Anlass war von Tom Lehmann und von der Jagdgesellschaft Homberg wiederum hervorragend organisiert und wird allen Beteiligten sicher noch lange in lebhafter Erinnerung bleiben. (buo)

Legende Bild: Strahlende Gesichter beim diesjährigen Ferienpass mit den Jägern*Innen

Aktuelle Nachrichten