leserbeitrag
Der MTV Baden bleibt draussen vor der Türe und macht es outdoor!

Ernst Grimm
Merken
Drucken
Teilen
Bild: Ernst Grimm
4 Bilder
Bild: Ernst Grimm
Bild: Ernst Grimm
Bild: Ernst Grimm

Bild: Ernst Grimm

(chm)

In diesen aussergewöhnlichen Zeiten mit geschlossenen Turnhallen, muss es nicht sein, dass die Fitness auch noch leidet. So treffen sich die Männerturner des MTV Baden wöchentlich im Freien, um sich unter kundiger Leitung der vertrauten Instruktorinnen fit zu halten. Sei es auf der Baldegg, auf der Ebni ob Nussbaumen oder auf der Kloster-Halbinsel in Wettingen, sei es mit Walking-Stöcken, mit Gewichten oder einfach nur mit einem Turnbändel und begeistern die Passanten durch beispielhafte Haltung im Gruppenverband. Statt Musik aus der Box, lauscht man dem Gezwitscher der Vögel, dem Rauschen des Windes in den Bäumen oder dem Kommentar der Spaziergänger. Zwischen diesen Stopps hält man den Puls moderat angeregt mit zügigen Schritten und es lässt sich auch noch vortrefflich ein Gespräch führen. So bleibt der soziale Kontakt ebenso gepflegt, wie vor Monaten in der Turnhallen-Garderobe und man hält sich auf dem neuesten Stand über den Impfstatus im MTV oder der Befindlichkeit generell.

Wer nun denkt, da gebe es allenfalls ein Gruppen-SMS zwecks Absage bei schlechten Wetteraussichten, ist weit daneben. Kein Schnee-Sturm, kein böiger Regenguss, keine bissige Bise kann sie abhalten, es outdoors zu tun. Der klubeigene Statistiker lässt sogar verlauten, die Teilnehmerzahl sei derzeit höher, als seinerzeit in der Halle.

Die Automatismen aus dem Faustballspiel bleiben tatsächlich etwas vernachlässigt und schlummern, man ist jedoch zuversichtlich, dass sich diese nach dem Lockdown indoors dann wieder leicht wecken lassen werden.

Wer nun glaubt, diese Geschichte sei erfunden, kann sich selber davon überzeugen (und mitmachen), jeden Donnerstag um 14 Uhr…