orchesterverein Bremgarten
Das Orchester Bremgarten meldet sich zurück

Elsbeth Peter
Drucken
Teilen
Bild: Elsbeth Peter

Bild: Elsbeth Peter

(chm)

Ein Vergleich mit einem Maulwurf, der sich zaghaft und mühsam aus der Erde schaufelt:

Das Orchester Bremgarten begann nach langer Coronazeit mit Zwangsprobepausen und nach mehreren von Behörden verordneten Konzertverboten endlich frisch, zielstrebig und dennoch vorsichtig zu starten mit einer Matinee am 20. Juni 2021 in der Kapuzinerkirche Bremgarten.

Geladen waren, aufgrund der beschränkten Zuschauerzahl, Gönnerinnen und Gönner, Freunde des Orchesters und Familienangehörige der Musizierenden. Es wurden Werke von Sibelius, Fauré, Beethoven und die Holbergsuite von Grieg aufgeführt. Die Zuhörerschaft liess spüren, wie Menschen aufatmen und sich beinahe begierig nach Konzert- und Kulturgenüssen sehnen.

Der neue Dirigent, Renato Botti, erhielt die erste Gelegenheit, sich dem Publikum vorzustellen. Seit ihm Ende 2019 Hans Zumstein nach erfolgreichen 40 Jahren den Dirigentenstab übergeben hatte, setzt sich Renato Botti beherzt mit viel Engagement, innerem Feuer und Ideenreichtum ein und vermag die Orchestermitglieder zu motivieren. Die Begeisterung der Musizierenden ist ungebrochen und vielleicht sogar ansteckend!

Neue interessierte Streicher/innen sind jederzeit herzlich willkommen.

Das Orchester Bremgarten freut sich, die interessierte und treue Zuhörerschaft am 7. November 2021 um 17 Uhr in der Stadtkirche begrüssen zu dürfen. Geplant ist ein spannendes Konzertprogramm mit dem jungen Klarinettisten Julian Remund als Solist.

Aktuelle Nachrichten