leserbeitrag
BTV Aarau Volleyball Herren können es auch in drei Sätzen

Manuela Schenker
Drucken
Teilen
Bild: Manuela Schenker

Bild: Manuela Schenker

(chm)

Von Philipp Ernst / Bild Manuela Schenker

Um Punkt 12.45 Uhr traf Libero Hächler in der Sporthalle ein. Im Rahmen der Exilheimrunde in Rohr stand am Samstagnachmittag für ihn und seine Kollegen das Derby BTV Aarau vs. NTZ Volleytalents Argovia auf dem Programm. Die Deutung der Vorzeichen wird nicht einfach gewesen sein. Denn einerseits war die letzte Auseinandersetzung der beiden in Aarau trainierenden Teams eine klare Angelegenheit zu Gunsten der Eagles, doch anderseits konnten die gastgebenden BTV Jungs noch in keinem der Spiele in dieser Saison vollends überzeugen.

Die Eagles starteten wie vorgenommen sehr konzentriert. Hächler und seine Abnahmekollegen Giger und Zoller zeigten sich zu Beginn der Partie sehr zuverlässig. Gerade einmal zwei Punkte mussten sie im ersten Satz bei gegnerischem Service abgeben. Die NTZ Volleytalents Argovia hingegen zeigten sich fehleranfällig beim Service und bei der Annahme und verloren den ersten Satz deutlich mit 15:25.

Voller Selbstvertrauen ging der BTV in den zweiten Satz und machte da weiter, wo sie aufgehört hatten. Libero Hächler stellte nicht nur die Annahmen äusserst konstant auf, sondern zeigte sich auch in der Defense herausragend. Manch ein NTZ Angriff wurde von ihm gestoppt und die jungen Gegner wurden immer weiter zermürbt. Die Gegner nahmen Time-Outs und wechselten, konnten den Aarauer Flow aber nicht stoppen. Auch Satz zwei ging mit 25:14 deutlich an die Gastgeber.

Aufgrund der deutlichen Überlegenheit wurde die BTV Mannschaft auf den dritten Satz ein wenig umgestellt. Der weiter bärenstarke Routinier Hächler wich nun immer wie mehr vom jungen Altersdurchschnitt auf dem Spielfeld ab. Die leicht erhöhte Unerfahrenheit auf Aarauer Seite ermöglichte den NTZ Talents, beim Stand von 17:16 im dritten Satz ein allererstes Mal im Spiel in Führung zu gehen. Doch der BTV reagiert abgebrüht wie noch nie in dieser Saison. Stellte nochmals ein wenig um und konnte die Partie drehen. Der Dreisatzsieg geht absolut in Ordnung für den BTV, erzielten sie doch insgesamt fast eineinhalb Mal so viele Punkte wie ihre Gegner.

Während seine Teamkollegen den Arbeitstag unter der Dusche beendeten, durfte Hächler noch seinen Schreibereinsatz beim Folgespiel erledigen – ein weiteres Spiel in seinen zuverlässigen Händen.

Für die Eagles geht’s am nächsten Samstag zum Auswärtsspiel nach Emmen. Weiter ungeschlagen, belegt der BTV momentan den hervorragenden zweiten Tabellenplatz.

BTV Aarau vs. NTZ Volleytalents Argovia 3:0 (25:15 25:14 25:23)

Aktuelle Nachrichten