leserbeitrag
Bestanden: Diplome durften entgegengenommen werden

Daniel Kaspar
Drucken
Teilen
Bild: Daniel Kaspar

Bild: Daniel Kaspar

(chm)

25 Offiziersanwärter – darunter zwei Frauen – durften zum Leutnant befördert werden. Dies nach einer dreiteiligen und neuntägigen Ausbildung in Balsthal, welche den Kursabsolventinnen und -absolventen einiges abverlangte.

Bereits vor kurzem durfte Frau Regierungsrätin Brigit Wyss, Diplome an frisch ausgebildete Feuerwehroffiziere übergeben. Im Normalfall geschieht dies nur einmal pro Jahr, doch die Coronapandemie hat auch das Ausbildungsprogramm auf den Kopf gestellt. Somit konnte der Kurs 2020 erst in diesem Jahr abgeschlossen werden. Der Offizierskurs 2021 fand im Juli seinen Abschluss.

«Die neusten Lockerungen des Bundesrates in Bezug auf die Covid-19-Pandemie, geben uns den lange nicht mehr gekannten Freiraum zurück.» Mit diesen Worten eröffnete Frau Regierungsrätin Brigit Wyss ihre Rede, anlässlich der Diplom-Übergabe an die frisch ausgebildeten Feuerwehroffiziere des Jahres 2021. Musste die Gruppe im April noch mit Masken zusammen stehen, war es dieses Mal erlaubt, sich den Masken für das Foto kurz zu entledigen.

Das Kurswesen im ifa Balsthal (Interkantonales Ausbildungszentrum), wird sich auch weiterhin der «neuen Normalität» anpassen müssen. Jeweils bei Kursantritt müssen sich alle Teilnehmenden einem PCR-Schnelltest unterziehen. Dies soll aber auch weiterhin kein Grund sein, die Kurse nicht erfolgreich absolvieren zu können, wie es die 23 Männer und zwei Frauen bewiesen haben.

Aufgrund ihres Wissens und Könnens durften sie in den Grad des Leutnants befördert werden. Dazu gratulierte Wyss im Namen des Regierungsrates und der Solothurnischen Gebäudeversicherung herzlich.

Auch Markus Grenacher, Feuerwehrinspektor und Kurskommandant, nahm zur aktuellen Lage Stellung: «Die besondere Lage, welche uns seit mehreren Monaten begleitet, erforderte im Kurswesen der Feuerwehren mehrere Korrekturen. Aber dank der Unterstützung von sämtlichen Beteiligten und dem Verständnis und der Disziplin aller Kursteilnehmer, wurden diese Herausforderungen sehr gut umgesetzt.»

Der Teil A im Mai befasste sich primär mit dem Thema Ausbilden in der Feuerwehr. Im Teil B befassten sich die Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer mit der zukünftigen Funktion als Einsatzleiter. Auch hier verstanden es die Klassenlehrer, mit ihrem Fachwissen und ihrer Erfahrung die Teilnehmer auf diese zukünftige Tätigkeit auszubilden. Der letzte Kursteil verlangte von allen noch einmal ihre vollste Aufmerksamkeit sowie ihren hohen Einsatz, um die gesteckten Kursziele zu erreichen.

«Für eure zukünftigen Aufgaben und Tätigkeiten als Offizier, wünsche ich euch viel Glück, eine klare Linie, hohe Motivation, ein gutes Netzwerk und bei einem Ereignis: immer einen Plan B!», mit diesen Worten beendete Grenacher den Offizierskurs 2021.

Aktuelle Nachrichten