obst- und Gartenbauverein Lostorf
Auffahrtswanderung OGVL

Cornelia Spadanuda
Drucken
Bild: Cornelia Spadanuda
4 Bilder
Bild: Cornelia Spadanuda
Bild: Cornelia Spadanuda
Bild: Cornelia Spadanuda

Bild: Cornelia Spadanuda

(chm)

An der Auffahrt fand die traditionelle Auffahrtswanderung des Obst- und Gartenbauvereins Lostorf statt. Die Mitglieder wanderten von Lostorf nach Winznau, wo sie von Roman Grob, Grob Gemüsebau Winznau, empfangen wurden. Direkt auf dem Spargelfeld konnte das Geheimnis: «Warum gibt es weisse und grüne Spargeln? Sind dies zwei verschiedene Sorten?» gelüftet werden. Physiologisch gesehen sind Grün- und Bleichspargeln die gleichen Pflanzen. Der Unterschied liegt in der Kultivierung, der Bleichspargel wächst unterirdisch und bleibt daher weiss. Der Grünspargel wächst über der Erdoberfläche und wird daher grün. Die Erntezeit, ab Ende April bis Mitte Juni, wird kurz gehalten, damit die Pflanze nicht vollständig erschöpft wird. Sobald die Spargeln eine Länge von 20 cm erreicht haben, werden sie mit einem Messer bodennah abgeschnitten. Gar nicht so einfach, das Spargel-Stechen.

Anschliessend wurde den Mitgliedern im Gewächshaus gezeigt, wie man professionell Tomaten aufbindet. Was man beim Ziehen der Pflanze beachten muss und wie man sie hegt und pflegt. Die Tomate gehört zur Familie der Nachtschattengewächse und ist das zweitbeliebteste Gemüse in der Schweiz. Der Anbau von Tomaten ist gar nicht so schwer, doch, wie bei allen Pflanzen und bei jedem Gemüse: Man muss sich nach deren Bedürfnisse richten.

Nach dem lehrreichen Morgen, für welchen wir Roman Grob herzlich danken, ging die Wanderung mit Ziel Jubla-Fest in Winznau weiter. Am Jubla-Fest konnten sich die Mitglieder verköstigen und wanderten dann individuell wieder nach Lostorf zurück. Ein toller Anlass.