leserbeitrag
30 frischgebackene Feuerwehroffiziere

Daniel Kaspar
Drucken
Teilen
Bild: Daniel Kaspar

Bild: Daniel Kaspar

(chm)

Bis auf den letzten Platz gefüllt, das Apéro bereit und die Kursteilnehmer warten auf ihre Diplome – dies war bis vor kurzem der Normalfall, wenn die frischgebackenen Feuerwehroffiziere im ifa Balsthal zum Leutnant befördert werden durften. Aus bekannten Gründen fand die Diplomübergabe in diesem Jahr anders statt als üblich.

Freitag, 30. April 2021, alles stand bereit für die Diplomübergabe des Offizierskurses 2020/21. Aus bekannten Gründen fand die Diplomübergabe der dreiteiligen Ausbildung anders statt als in «normalen» Jahren. Bis auf das, dass keine Besucherinnen und Besucher anwesend sein durften und auf das Anstossen verzichtet werden musste, war es gar nicht viel anders als üblich.

Anerkennung und mehr Verantwortung

In Reih und Glied standen sie bereit: Eine Dame und 29 Herren, welche den Offizierskurs 2020/21 mit Bravour bestanden haben. Frau Regierungsrätin Brigit Wyss wurde begrüsst, bevor die eigentliche Diplomübergabe vonstattengehen konnte. Die neue Funktion verdient Anerkennung und Respekt, bringt aber auch mehr Verantwortung und zusätzliche Aufgaben mit sich. Dies sind sich die Kursteilnehmer bewusst, welche viel Geduld und Flexibilität an den Tag legen mussten. Nebst einigen Kursen, die ganz abgesagt wurden, wurden einige in den Herbst 2020 verschoben. So auch der Offizierskurs 2020/2021.

Die Verschiebung brachte mit sich, dass zwei Module der dreiteiligen Ausbildung ins neue Jahr rutschten. Anfang 2021 konnte der Teil B absolviert werden. Natürlich bemerkten auch der Kursstab und die Teilnehmer die lange Übungsabsenz. Die fehlende Routine war aber schnell kein Thema mehr und die Tage flogen nur so dahin.

Der letzte Teil des Kurses, vom 28. bis 30. April, forderte noch einmal volle Aufmerksamkeit, um die hochgesteckten Ziele zu erreichen.

Mit dem Rang eines Leutnants steigen die Feuerwehroffiziere nun ins obere Kader ihrer Organisation auf. Bevor von Frau Regierungsrätin Brigit Wyss die Diplome überreicht wurden, liess es sich Markus Grenacher, der Feuerwehrinspektor, nicht nehmen, auch dem Kursstab für ihre klaren Linien und straffe Führung zu danken.

Dass eine solch intensive und vielschichtige Ausbildung besucht werde, sei nicht selbstverständlich, weiss Brigit Wyss. Im Namen des Regierungsrates und der Solothurnischen Gebäudeversicherung dankte sie auch den Familien, Angehörigen und Arbeitgebern, welche immer wieder viel Verständnis für Kurse, Übungen und Einsätze aufbringen würden.

Aktuelle Nachrichten