leserbeitrag
19. ordentliche Generalversammlung der GAG

Ramona Häfeli
Drucken
Bild: Ramona Häfeli

Bild: Ramona Häfeli

(chm)

Am vergangenen Samstagmorgen lud die Genossenschaft für Altersbetreuung und Pflege Gäu (GAG) zur 19. ordentlichen Generalversammlung ein und offerierte den Anwesenden ein feines Frühstück. Auch dieses Jahr fand die GV wieder im kleinen Rahmen statt mit den Delegierten, den Verwaltungsrats- und Geschäftsleitungsmitgliedern sowie zwei Personen aus dem Projektteam Lindenpark. Nebst den offiziellen Traktanden und der Präsentation des Projektfortschritts vom Lindenpark waren natürlich auch die Auswirkungen der Pandemie auf die Alterszentren GAG ein Thema. Denn Johanna Bartholdi, Verwaltungsratspräsidentin, beschrieb Corona wie folgt: «Cha ohni Risike u ohni Nachteil net abghakt wärde.» Dank bereits im Jahr 2019 vorgenommenen COVID-19-Rückstellungen, schloss die Jahresrechnung 2020 positiv ab. Die einschneidenden Auswirkungen werden für das Jahr 2021 erwartet.

Die Jahresrechnung und der Jahresbericht sind für alle Interessierten auf der Website der GAG (www.alterszentren-gaeu.ch) zugänglich. Auf dieser findet man auch immer wieder Updates zum Lindenpark.

Aktuelle Nachrichten