Leserbeitrag
Nationale Eröffnungsregatta Lauerz

Vielversprechender Saisonstart des Regattateams vom Ruderclub Baden

Drucken
Teilen
5 Bilder

Nachdem sich die Athleten des Ruderclubs Baden durch das doch manchmal etwas mühsehlige Wintertraining gekämpft hatten, holten sie sich über Ostern im Trainingslager nochmals den letzten Feinschliff für den Saisonstart. Nun waren alle begierig darauf, beim Saisonauftakt in Lauerz ihr Können unter Beweis zu stellen. Die Regatta Lauerz, welche vor einem Jahr wegen zu viel Wind und Wellengang abgesagt werden musste, zeigte sich dieses Jahr von der besten Seite – über 20° C, windstill, flaches Wasser – ein richtiger Rudertraum! Eine gemischte Gruppe bestehend aus 25 Ruderer und Ruderinnen zwischen dreizehn und dreissig Jahren machte sich am Samstag und Sonntag auf den Weg Richtung Innerschweiz. Dreizehn Boote waren dieses Wochenende für den Ruderclub Baden am Start.

Der Regattatag fing am Samstag vielversprechend an. Schon beim ersten Rennen mit Badener Beteiligung konnten Steven Gfeller und und Yves Blöchlinger den Vorlauf des U19 Zweier ohne mit einem deutlichen Vorsprung von 10 Sekunden für sich entscheiden und holten sich am Sonntag im Final den Sieg. Auch sonst gab es für den Ruderclub Baden einiges zu feiern: Unser letztjähriges U15 Vize-Schweizermeisterinnen-Duo Marisa Eigel und Cornelia Haueisen hatte sich über den Winter nochmals gesteigert, liessen dieses Wochenende sogar die Schweizermeisterinnen deutlich hinter sich und waren sowohl im Vorlauf wie auch im Final einen deutlich die schnellste Mannschaft. Besonders gefreut hat aus Aargauer Sicht ausserdem die Silbermedaille des U19 Renngemeinschaftsachters Baden/Aarburg, welcher nach nur wenigen Trainings am Samstag schon voll mit der Spitze mitfuhr und erst im Schlussspurt den Sieg mit nur zwei Zehntelsekunden Rückstand an GC abgeben musste. Beim zweiten Rennen am Sonntag konnte die Mannschaft trotz Materialproblemen ihre Leistung bestätigen und sich zum zweiten Mal Silber um den Hals hängen. Unsere zwei Anwärter für den U23 WM LM4x Daniel Wiederkehr und Claudio Obrist fuhren am morgen für den SRV ein Testrennen und waren deshalb nicht in einem Clubboot am Start – wir sind gespannt, was diese zwei diesen Sommer noch alles erreichen werden.

Von den vielen Booten, die für den Ruderclub Baden vergangenes Wochende gestartet sind, konnten sich nicht alle einen Podestplatz erkämpfen. Die zwei Doppelvierer bei den U15 Juniorinnen bzw. Junioren, sowie die zwei Doppelzweier der U17 Junioren und Juniorinnen und auch das Männer Elite Team, welches mit einem Skiff, zwei Zweier ohne und einem Vierer ohne am Start war, fuhren noch nicht mit den vorderen Rängen mit.

Trotzdem haben alle Beteiligten an diesem Wochenende wertvolle Erfahrung gesammelt: Sie erhielten erste Eindrücke von der Stärke der gegnerischen Mannschaften, manche neue Teamkonstellation konnte zum ersten Mal in einem richtigen Rennen erprobt werden und einige Athleten und Athletinnen haben überhaupt zum allerersten Mal Regattaluft geschnuppert. Die tollen Ergebnisse in Lauerz lassen auf eine spannende und vielversprechende Saison hoffen und die Teams, denen es dieses Wochenende noch nicht ganz nach vorne gereicht hat wissen, die Saison hat erst begonnen!

Christina Lüthy

Aktuelle Nachrichten