Leserbeitrag
Manor-Cup 2012

Roman Bucher
Drucken
Bilder zum Leserbeitrag
4 Bilder
manor-cup_2.jpg "Die Angst der Torhüterin beim Elfmeter" (frei nach Peter Handke)
manor-cup_3.jpg Autogramm-Stunde des FC Wohlen
manor-cup_4.jpg Manch Coach/Lehrer trieb seine Mannschaft zu Höchstleistungen.

Bilder zum Leserbeitrag

Was sind schon 32 Nationalmannschaften und deren 64 Spiele in verschiedenen Stadien an einer FIFA WM gegen die 53 SchülerInnen-Teams und insgesamt 137 Matches am diesjährigen Manor-Cup auf der Niedermatten!!?

Dieser bot auch dieses Jahr wieder alles, was ein Fussballer-Herz begehrt:

Fantastische Weitschuss-Tore, kurlige Eigentore, eindrucksvolle Dribblings, tolle Doppelpässe, Goals in letzter Sekunde, nervenaufreibende Penaltyschiessen, faire Verlierer, euphorische Sieger, faire Tacklings, nur ein Verletzter, souveräne Schiedsrichterleistungen, nur ein Platzverweis, eigenartige oder phantasievolle Teamnamen, eine korruptfreie Spielleitung, teilweise sehr ansehnliche Trikots und nicht zuletzt Knaben- und Mädchen-Teams aus drei verschiedenen Schulhäusern am ein und demselben Turnier! Auch das Wetter spielte bis zum finalen Schlusspfiff mit (es herrschte schon fast katarmässige Hitze). Einzig Fan-Choreographien fehlten! Dafür gab es als Rahmenprogramm einen anspruchsvollen Skill-Parcours, bei dem der Sieger Besnik Nuhija (R4a) als Preis ein von allen FC Wohlen Spielern unterschriebenes Trikot erhielt. Die besagten Challenge-League-Kicker standen auch während dem Turnier für Autogramme zur Verfügung, und die Schlange hierfür war zeitweise ganz schön lang....... In dieser stand auch der Turnierleiter Dennis Andermatt: „Autogramme vom FC Wohlen sind Ehrensache, auch wenn der Start in die Saison bisher eher etwas harzig war. Ich glaube an eine gute Saison!“

Der hauptsächlich von Bünzmatt-Lehrpersonen geplante und durchgeführte Sportanlass – unter dem freundlichen Patronat vom Manor (Laurent Hugentobler) – ging ohne grössere Probleme über die Bühne. Die Rekordteilnehmerzahl zeigt zudem, wie begehrt die Manor-Cup-Podestplätze bei den Wohler Oberstufen-SchülerInnen – ob Junkholz, Halde oder Bünzmatt – sind. Und einige freuen sich jetzt schon darauf, ihren Titel nächstes Jahr vielleicht verteidigen zu können. Wir dürfen gespannt sein!

Aktuelle Nachrichten