Leserbeitrag
„Make tume tume papa make tume tume pa“

Barbara Danz
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
14 Bilder
DSC_0023_be.jpg
DSC_0002_be.jpg
DSC_0010_be.jpg
DSC_0025_be.jpg
DSC_0027_be.jpg
DSC_0036_be.jpg
DSC_0047_be.jpg
DSC_0059_be.jpg
DSC_0063_be.jpg
DSC_0071_be.jpg
DSC_0086_be.jpg
DSC_0091_be.jpg
DSC_0097_be.jpg

Bilder zum Leserbeitrag

Fröhlich, bunt, musisch, unterhaltsam: so lässt sich die Schulschlussfeier der Schule Attiswil beschreiben. Sechs Erstklässler wurden begrüsst, 13 Sechstklässler ins Oberstufenzentrum Wiedlisbach verabschiedet. Die Feier war geprägt von Gesang, Tanz und Sketchs.

Schulleiter Alex Schütz begrüsste am Mittwochabend zur Schulschlussfeier Attiswil. Gleich zu Beginn wurde der im vergangenen Schuljahr verstorbenen langjährigen Kindergärtnerin Franziska Jäggi gedacht. Schütz blickte nun auf die zahlreichen Projekte und Themen der letzten Monate zurück und die Lehrerschaft trat mit dem Lied „Make tume tume papa make tume tume pa“ aufs Parkett. Daraufhin setzten die Schüler in den Kanon ein – ausgerüstet mit Trommeln und Rasseln – und zu guter Letzt wurde das Publikum zum Mitmachen animiert. In herzige Rollen schlüpften die Kindergartenkinder, sie präsentierten, teilweise lauthals, „Hey - Pippi Langstrumpf trallari trallahey tralla hoppsasa, Hey - Pippi Langstrumpf, die macht, was ihr gefällt.“ Überzeugen vermochte die Schülerband an Keyboard, Schlagzeug, Gitarre, Ukulele und Mikrophon mit beliebten Songs von bekannten Künstlern wie John Denver, Uriah Heep oder Adele. Sie erntete verdient tollen Applaus.

Keinen „Seich“ machen

Mit bunten Lollipops tanzten die 1.- bis 4.-Klässler über die Bühne und auch sie sangen ohne Scheu vor den Eltern, Geschwistern und anderen Besuchern der Feier. Wie gewohnt begrüssten die Schüler der 5. Klasse die neuen 1.-Klässler und gaben ihnen gute Wünsche mit auf den Weg. Beispielsweise mögen sie viel Spass in der Schule haben, gute Freunde finden, keinen „Seich“ machen und wenige Strafaufgaben kriegen. Ob die Fünftklässler wohl aus Erfahrung sprachen? Vier Knaben und zwei Mädchen der 5. Klasse berichteten, umrahmt von Fotos, von der Landschulwoche. Ob Moorlandschaft, Fotowettbewerb, Hexentanzplatz, „Bönis“ beim Ping Pong oder kaltes Duschwasser, die Zuhörer wurden auf lustige Art und Weise über das Erlebte informiert. Die Sieger der Talentshow führten ihren Reigen nochmals auf.

„Unsere Schule in Bewegung“ – so stand es in grüner Farbe auf der Einladung zur Schulschlussfeier geschrieben. Und dementsprechend tanzten die Schüler denn auch abschliessend mit passender Maskierung zu „I like to move it“. Zwischen den Programmpunkten unterhielten die 6.-Klässler mit kurzen Sketchs. Sie wurden schlussendlich von Alex Schütz verabschiedet. Für sie beginnt im August ein neuer Abschnitt im Oberstufenzentrum Wiedlisbach. Alex Schütz dankte seinen Kolleginnen und Kollegen für die grosse „Büez“, die sie das ganze Jahr hindurch leisten und der Schulkommission für die gute Zusammenarbeit und das Wohlwollen gegenüber der Schule. Ebenfalls würdigte er verschiedene andere Einsätze und Sponsoren. Abschliessend wünschte Schütz allen schöne Ferien.

Aktuelle Nachrichten