Leserbeitrag
Insieme Skilager Brugg-Windisch 2017

Franz Weibel
Drucken

Nach längerer Fahrt als gewohnt kamen wir, wie immer sicher und freundliche chauffiert von Herr und Frau Gerber wohlbehalten in Saas Grund an. Leider erwartete uns sehr wenig Schnee. Zuerst hies es Car und Koffer auspacken, ab ins Dorf um Skier zu mieten für diejenigen welche keine dabei hatten. Jetzt bekamen wir von der Lagerküche, das wie gewohnt feine Nachtessen serviert. Dann mussten wir schon das erste Mal unsere geplanten Aktivitäten neu überdenken.

Am Sonntag ging es für die einen zum Skifahren auf erstaunlich tollen Pisten und die anderen suchten krampfhaft nach Schnee zum Schneeschuhlaufen. Wir fanden ihn beim Kreuzboden.

Breits am Montag begnügte sich diese Gruppe mit ausgedehnten Wandern nach Saas Amalgel und anschliessen nach Saas Fee.

Am Dienstag war nach einer Sturmnacht die nächste Neuplanung angesagt. Für alle gings los mit einer Busfahrt nach Saas Fee und dann hoch zum Mittelallalin ,wo wir dank der Spende einer Lagerleiterin den Eis Pavillon besuchen durften. Das war atemberaubend (auch wegen der langen Treppe zurück zur Bergstation) und dem tollen Bähnler, der den Ängstlichen unter uns mit viel Spass und Witz die Anspannung vor der Rückfahrt nahm. Abends machten wir uns dann dank weiteren Sponsoren zum Pizza essen und zur Disco auf. Danke allen Spendern!

Jetzt kam der Schnee und die nächste Programm Änderung, also auf nach Saas Fee zum Einkaufsbummel und nach einem feinem Nachtessen in unserem Lagerlokal, wieder hinauf zur Fackelabfahrt nach Saas Fee. Da diese aber wegen heftigen Schnellfalls ausfiel landeten wir überraschend in einer tollen Disco. Einige von den Teilnehmern und Leitern marschierten zum Abschluss durch den winterlich verschneiten Bergwald zurück ins Lagerhaus.

Donnerstag fand das obligatorische Skirennen statt. Am Abend folgte die Siegerehrung, die unser jüngster Lagerleiter mit Bravur über die Bühne brachte.

Morgen Freitag werden wir noch einen tollen Tag auf der Piste oder eine Wanderung im frischen Schnee geniessen.

Dann ist unser Lager schon wieder Geschichte, Schade.

Aktuelle Nachrichten