Leserbeitrag
Herbstreise nach Kroatien

Linda Schätti
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

IMG_0522.JPG

IMG_0522.JPG

Die Verfasserin dieses Berichtes staunte nicht schlecht als sie am 4. Oktober frühmorgens am Kreisel Muttenz eintraf. Warteten doch dort bereits 12 weitere Mitglieder der Senioren Muttenz auf den neuen A.N.K. Bus des in unserer Gemeinde ansässigen Reiseunternehmens. Ziel war Losinj, Inselparadies an der kroatischen Adriaküste.

Schön aber lang, aufgeteilt auf zwei Tage, war die Anreise nach Mali Losinj. Das Hotel Aurora gigantisch gross mit entsprechend vielfältigen Morgen- und Abendbuffets. Auch lud das glasklare Wasser der herrlichen Bucht zum Schwimmen ein. Das Wetter war herrlich, die Stimmung innerhalb der total 21-köpfigen Gruppe super. Einer der Ausflüge führte auf die Insel Ilovik. Auf dem Schiff wurden frisch gegrillte, rassig gewürzte Fische serviert. Für Begeisterung sorgte die Begleitung der Delphine, welche meist in Zweiergruppen synchron nebenher schwammen.

Des Weitern standen Ausflüge nach Veli- und Mali Losinj auf dem Programm, wie auch der Besuch eines Kräutergartens. Herrliche Düfte und spannende Geschichten über die Herkunft der Gewächse konnten mit dem Genuss eines Myrtenlikörs abgerundet werden. Auf einer Rundfahrt nach Osor, Valun und Cres lernte die Gruppe die Geschichte der Inseln mit ihren Seefahrern kennen. Nebst ausgedehnten Wanderungen entlang dem Meer wurden sämtliche Ortsbesichtigungen zu Fuss absolviert!

Am letzten Tag erklärte der amüsante Reiseleiter mit seinem Kollegen in einer alten Mühle das Herstellen von Olivenöl. Im Anschluss an den Besuch der dazugehörenden Plantage wurde im nahegelegenen Restaurant eine einheimische, köstlich mundende Spezialität serviert. Nach dem Abschlussdrink auf der Hotelterrasse war frühe Nachtruhe angesagt. Die Heimreise dauerte 15 Stunden, in welchen alle ihre schönen Erinnerungen nochmals geniessen konnten.

In diesen schwelgt noch immer die Verfasserin dieses Berichtes: Linda Schätti

Aktuelle Nachrichten