Leserbeitrag
Herbstlager der Kreisschule Mittleres Wynental in Sumiswald

Drucken
Bilder zum Leserbeitrag
4 Bilder
Abschlag bei Hornissen
Voller Einsatz bei den Sprints
Stabübergabe beim 5000m-Lauf

Bilder zum Leserbeitrag

Livia Suter

In den Herbstferien verbrachten 18 Schülerinnen und Schüler das dritte Sportlager der Kreisschule Mittleres Wynental im Sportzentrum „Forum Sumiswald“. Unter der Leitung von Christian Wittensöldner unterrichtete ein bunt gemischtes Team die Jugendlichen in verschiedenen Sportarten.

Am Sonntag um die Mittagszeit bei schönstem Herbstwetter trat eine sportliche Gruppe Velofahrer die Reise nach Sumiswald an. Etwas später machte sich der Rest der Truppe mit dem Car auf Richtung Emmental.

Nach dem Nachtessen stand ein geselliger Abend mit Spielen und Zaubertricks auf dem Programm, bevor am Montag Morgen das Sportlager mit einer ausgedehnten Handball-Session so richtig lanciert wurde. Nachmittags wurden die Jugendlichen ins Geschick des Tennisspielens eingeführt und parallel dazu hiess es schwitzen beim Krafttraining. Danach standen die bei den Schülern sehr beliebten Burner Games an und abends absolvierte man einen Postenlauf in Gruppen, wobei es am Schluss darum ging, welches Team das tiefste Loch ins Flussbett graben konnte.

Der Dienstag begann mit einem „Schiffli-Versänkis“ aufgezogen als grosses Geländespiel im Wald. Ehrgeizig versuchten die beiden Teams möglichst schnell mit „Frauenfürzen“ die Schiffe der Gegner zu versenken. Gleich anschliessend stand der motivierten Schar die Dreifachturnhalle zur Verfügung, wo mit vollem Einsatz Basketball und Fussball gespielt wurde. Auch das Springen auf dem Maxi-Tramp fand bei den Jugendlichen grossen Anklang. Den Nachmittag durften die Teilnehmer frei gestalten. Viele machten einen Abstecher ins Dorf oder tobten sich im Hallenbad aus, um sich anschliessend im Whirlpool zu erholen. Das Abendessen wurde in gemütlichem Beisammensein am Lagerfeuer zubereitet.

Für den Mittwoch hatte das Leiterteam einen besonderen Leckerbissen vorbereitet: eine Schnitzeljagd auf den Velos nach Schwanden. Nachdem alle Gruppen dank den vielseitigen Hinweisen den Lunchplatz gefunden hatten, duellierte man sich in einem abwechslungsreichen Nummernspiel im Wald.

In der zweiten Wochenhälfte übten die Leiter mit den Kids verschiedene Leichtathletikdisziplinen wie Kugelstossen, Hochsprung und Sprints aus. Mit grossem Einsatz versuchte man in Gruppen den Weltrekord im 5000m-Lauf zu unterbieten, was den Damen ganz knapp gelang. Danach wartete mit dem Hornussen ein weiteres Highlight auf die Gruppe. Unter der kompetenten Leitung der Hornusser Gottlieb und Peter verging die Zeit wie im Flug und bald schon stand das Mittagessen, gefolgt von einem Unihockeyturnier, an. Danach hiess es nochmals Kräfte sammeln und Konzentration aufbauen, um abends die herausfordernde Kletterwand im Forum in Sumiswald zu meistern.

Nach der abschliessenden Lagerolympiade am Freitag mit Sportspielen und Geschicklichkeitsposten begab sich die Gruppe erschöpft aber sehr zufrieden auf den Heimweg. Diesmal fuhren alle im Car mit und wer noch nicht eingeschlafen war, konnte den ganzen Heimweg lang den lustigen Kommentaren zweier Teilnehmer lauschen, welche die ganze Fahrt per Mikrofon kommentierten.

Aktuelle Nachrichten