Leserbeitrag
Gross und Klein im Einsatz für die Bergbahn

Ilona Scherer
Drucken
Teilen
4 Bilder
Kick-off auf dem Büelhof am 4. April Bauchef Patrik Meier begrüsst die freiwilligen Helferinnen und Helfer, die bis Ende Juni an der Freienwiler Badenfahrt-Beiz bauen.
Das Modell So sieht die Freienwiler Badenfahrt-Beiz dann auf dem Theaterplatz aus: Bar am Lüftungsrondell, Restaurant auf dem Kassenhäuschen.
Eine Riesen-Säge für die grossen Bauteile Unbezahlbar: Die Schreinerei Franz Burger AG schenkte dem Bau-Team eine vertikale Plattensäge.

Das Projekt «Freienwil an die Badenfahrt» hat begonnen! Seit Anfang April wird auf dem Büelhof an der Bergbahn-Beiz gebaut.

«Herzlich willkommen bei der Bergbahn Freienwil – der wichtigsten Verbindung zwischen der Stadt Baden und dem Leben in der Sonne», heisst es auf der Homepage des Freienwiler Badenfahrt-Projekts (www.b-b-f.ch). Vom 18. bis 27. August will das kleine Dorf die Besucher des Mega-Events in der Bezirkshauptstadt in einer einzigartigen Beiz auf dem Theaterplatz willkommen heissen. Getreu dem Badenfahrt-Motto «Versus» bieten die Freienwiler Fast Food (Hot Dogs und Cocktails) in der B-B-F-Bar beim Lüftungsrondell sowie Slow Food (Alpen-Tapas) in der gemütlichen Bergbeiz auf dem Dach des Kassenhäuschens an. In der exklusiven Candle-Light-Gondel, welche die Bergbahnen Lenzerheide zur Verfügung stellt, werden zudem bis zu vier Personen separat kulinarisch verwöhnt.

Dreimal wöchentlich wird gebaut

Anfang April war der Kick-off zum wohl grössten Badenfahrt-Projekt in der Geschichte von Freienwil. Ein gutes Dutzend freiwilliger Helferinnen und Helfer versammelte sich am 4. April auf dem Büelhof ob Freienwil, wo Bauchef Patrik Meier die Baupläne erörterte. Dreimal wöchentlich – zweimal abends sowie den ganzen Samstag – wird künftig in der grossen Halle von Suter Agriservice geschuftet. Auch handwerklich begabte Kinder helfen schon eifrig mit, natürlich unter Aufsicht ihrer Eltern. Das Bau-Budget beträgt rund 28 000 Franken, das Gesamtbudget wird mit 90 000 Franken beziffert. Zahlreiche Sponsoren ermöglichen das Gross-Projekt, und auch die Gemeinde unterstützt den Verein mit einem Organisationsvorschuss von 10 000 Franken.

Als Erstes wird die Bergbeiz gebaut. Für die Wände müssen Holzmodule zugeschnitten und bearbeitet werden. Franz «Sugus» Burger aus Endingen hat dem Verein «FaBaFa» (Freienwil an die Badenfahrt) eine riesige vertikale Plattensäge zur Verfügung gestellt sowie das teils vorbehandelte Holz geliefert. Die B-B-F-Bar wird aus den Holzteilen gezimmert, welche beim Bau des Restaurants übrig bleiben. Fehlt nur noch die Candle-Light-Gondel: «Übergabe und Transport werden wir demnächst mit den Bergbahnen Lenzerheide festlegen», erklärt FaBaFa-Präsident Stephan Erne.

Alte Jeans für Gastro-Schürzen gesucht!

Bis Ende Juni sollen die Elemente der beiden Gebäude fertiggestellt sein. «Wir sind zuversichtlich, den Zeitplan einhalten zu können, damit wir in den Sommerferien nicht mehr bauen müssen», sagt Stephan Erne. Anfang August beginnt dann der Aufbau auf dem Theaterplatz: Das mit Unterstützung der Firma Birchmeier Bau AG aus Döttingen hergestellte Stahlgerüst wird über dem Kassenhäuschen montiert und die vorgefertigten Holzmodule mit einem Kran hochgehievt und am Gerüst befestigt. Für die Beton-Optik wie in einer alten Bergbahn wird an den Aussenwänden ein spezieller Anstrich verwendet.

Auch die Innengestaltung der Bergbeiz ist in Planung. Die Wände werden mit gebürsteten Holzbrettern verkleidet, die Holztische und -Bänke ebenfalls aus Holz selbst hergestellt. «Bei der Dekoration können dann auch Kinder noch besser mit einbezogen werden, etwa beim Bemalen der bunten Lampen», so Stephan Erne. Das Servierpersonal – hauptsächlich Freiwillige aus den Freienwiler Vereinen – wird selbstgenähte Gastro-Schürzen tragen. Dafür sammelt der Verein derzeit ausgediente blaue Jeans, die auch Löcher oder Flecken haben dürfen. Die Hosen können in Kisten vor dem Dorfladen oder an der Ehrendingerstrasse 9 bei Familie Erne abgelegt werden.

Homepage: http://b-b-f.ch/

Facebook: Gruppe «Freienwil an die Badenfahrt»

Fotos: Sabrina Pugliatti

Aktuelle Nachrichten