Leserbeitrag
Generalversammlung des STV Würenlingen

Lino Burkard
Drucken
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Es geht weiter in der 104 jährigen Vereinsgeschichte

Würenlingen (lb) Die Versammlung war sehr gut besucht. Der Turnverein wählte eine komplett neue Vereinsleitung. Der Mitgliederbestand erhöht sich um neun Personen. Finanziell und administrativ steht der STV Würenlingen gut da. Die Turner blicken mit Zuversicht und frischem Elan in die Zukunft.

Der Vorsitzende Christoph Birchmeier begrüsste total 55 Vereinsmitglieder und Gäste. Nach dem feinen Nachtessen aus der Bärenküche führte er die gestärkten Anwesenden durch die Traktanden. Als Tagespräsident wurde Lino Burkard gewählt.
Antrag
Gleich zu Beginn wurde der Versammlung ein brisanter Antrag vorgelegt. Die sieben Leiter der einzelnen sportlichen Sparten verlangten folgendes: In den nächsten 3 Jahren habe sich der STV Würenlingen ausschliesslich dem Sport zu widmen. Der Verein solle sich auf Wettkämpfe und Turniere konzentrieren und keine Anlässe durchführen oder Arbeitseinsätze leisten. Dieses Anliegen wurde kontrovers diskutiert. Die harte Formulierung wurde etwas abgefedert. Künftig können Anlässe auf Initiative einzelner Mitglieder trotzdem durchgeführt werden. Der Grundsatz aber bleibt bestehen. Der abgeänderte Antrag wurde mehrheitlich angenommen.
Berichte
Der Vorsitzende liess das Vereinsjahr Revue passieren. In einer Bilder- und Video-Show wurde das ereignisreiche und lebendige Jahr gezeigt. Acht technische Leiter berichteten von ihrer verdienstvollen Arbeit mit ihren Abteilungen. Bemerkenswert sind die Erfolge der GETU Riege, die gut 20 Kinder und Jugendliche ausbildet und an verschiedenen Anlässen beachtliche Erfolge erzielt hat. Grosse Anerkennung verdienen auch die Leiterinnen der Abteilung Kinderturnen, hier werden allwöchentlich über 50 Kinder sportlich betreut.
Man vernahm ausserdem, dass die Vorbereitungen zum diesjährigen Waldfest weit gediehen sind. Selbstverständlich findet dieses statt!
Zwei neue Leiter für die Jugendriege konnten gefunden werden. Also auch hier geht es weiter.
Wahlen
Verabschiedet wurden: Thomas Wohlfahrt, Michael Rymann, Christoph Birchmeier, Martin Meier. Die vier Turnkameraden standen in einer schwierigen Zeit an der Spitze des Turnvereins. Mit aufrichtigem Dank für die grosse geleistete Arbeit wurden die Ausscheidenden verabschiedet.

Neu stellen sich für die Arbeit im Vorstand zur Verfügung:
Susi Widmer, Christa Bollinger, Isabelle Breitenbach, Roger Arrigoni, Benedikt Schenker, Mirco Schneider, Etienne Widmer. Alle Kandidaten stammen aus dem Umfeld der Abteilung Geräteturnen (GeTu). Der neue Vorstand wird durch die anwesenden Stimmberechtigten in globo gewählt. Susi Widmer wird den Vorstand führen und gilt als Ansprechperson für die Öffentlichkeit.
Der Turnverein hat wieder einen kompletten Vorstand. Der Tagespräsident ist überzeugt, dass die neue Vereinsleitung stets das Gesamtwohl für alle Abteilungen und für alle Vereinsmitglieder im Auge behalten wird.

Vision und Glückwünsche
Eine Vision breitete Martin Baggenstos vor der Versammlung aus. Er sieht einen Zusammenschluss der Sport treibenden Vereine im Dorf. Die Vorstände der einzelnen Vereine würden dadurch von administrativen Arbeiten entlastet. Es würden dabei Kräfte frei, um die jungen Sportler auszubilden. Die Flexibilität bei der Belegung der Hallen würde grösser. Auch in der Finanzierung der Tätigkeit der einzelnen Vereine sieht er Vorteile. Baggenstos wird diese Gedanken zusammen mit weiteren Ehrenmitgliedern des Vereines weiter bearbeiten und wieder Bericht erstatten.
Die Präsidentin der Damenriege und die Präsidenten von Handball Würenlingen und der Männerriege überbrachten ihre Grüsse und wünschten der neuen Vereinsleitung viel Glück und Freude bei ihrer anspruchsvollen künftigen Tätigkeit.

Aktuelle Nachrichten