Leserbeitrag
Für Geist, Gemüt und Gaumen

Felix Rüegg
Drucken
Bilder zum Leserbeitrag
5 Bilder
jubiläum1.JPG
jubiläum2.JPG
jubiläum4.JPG
jubiläum3.JPG

Bilder zum Leserbeitrag

Chrischona-Gemeinde Kölliken feierte gleich zwei Jubiläen

Mit einem eindrücklichen Festakt und einem Festgottesdienst feierte die Chrischona-Gemeinde das 175-Jahr-Jubiläum von Chrischona International und das 84-jährige Bestehen der eigenen Chrischona-Gemeinde. Dem unterhaltsamen Festakt vom Samstagabend in der „Arche“ mit rund 120 Gästen folgte am Sonntagmorgen ein besinnlicher Festgottesdienst in der Chrischona-Kirche.

Die Jubiläumsfeiern der Chrischona-Gemeinde in Kölliken waren ein Gemeinschaftswerk aller Mitglieder dieser sehr aktiven Freikirche. In der festlich dekorierten „Arche“, welche von der reformierten Kirchgemeinde für diesen Anlass zur Verfügung gestellt worden war, konnte Anika Bossard rund 120 freudig gestimmte Gäste begrüssen. Einen besonderen Willkommensgruss erhielten die Delegationen der reformierten und der katholischen Kirchgemeinde, des Gemeinderats und der Vereine.

Gelungene Menuabfolge

Für das leibliche Wohl war die kreative und gut organisierte Küchencrew verantwortlich und die Kinder und Jugendlichen der Bible + Play-Gruppe servierten den Anwesenden zusammen mit dem Leitungsteam die leckeren Speisen. Ein erfrischender Salat war gefolgt von einer Reis-Speise, die je nach dem Gusto der Gäste mit verschiedenen schmackhaften Saucen begleitet werden konnte. Und das äusserst reichhaltige Dessertbuffet setzte der gelungenen Menuabfolge die Krone auf.

Originelle Präsentationen

Im Verlaufe des Abends stellten verschiedene Mitglieder der Chrischona-Gemeinde Kölliken die Strukturen der eigenen Kirchgemeinde vor, deren Kapelle in Kölliken am 8. März 1931 offiziell eingeweiht worden war. Thomas Gloor präsentierte den Chinder-Träff, dessen Kinder in zwei Altersklassen unterteilt sind und von sechs Erwachsenen geführt werden. Das Spielen und Singen und die Einführung in die biblische Geschichte stehen im Zentrum des Chinder-Träffs. Auf originelle Art präsentierten sich darauf die Leiterinnen und Leiter der Jungschar und der Ameisli, welche für die Jugendlichen stets ein attraktives Programm bereithalten.

Musik und Interviews

Aufgelockert wurde die Jubiläumsfeier, die sowohl für den Geist als auch für das Gemüt und den Gaumen viel Nahrung bot, durch die hochstehenden musikalischen und gesanglichen Einlagen der Chrischona-Band. In einem Interview befragte Sämi Bossard den Pastor der Chrischona-Gemeinde Kölliken, Ernesto Eschbach, der zusammen mit seiner Ehefrau Monika das Geschick dieser Kirchgemeinde leitet. Im Unterschied zu seiner früheren beruflichen Tätigkeit als Pöstler könne er als Pastor mehrheitlich gute Nachrichten weitergeben und er schätze es, die Mitglieder der Kirchgemeinde auch bei familiären Anlässen begleiten zu können, betonte Ernesto Eschbach.

Es folgte ein geschichtlicher Überblick über Chrischona International, welches am 8. März 1840 auf St. Chrischona, dem höchsten Punkt von Basel, gegründet worden war. Pastor Eschbach erwähnte, dass der aus Deutschland stammende Christian Friedrich Spittler der Gründungsvater war. Anfänglich bildete die Pilgermisssion St. Chrischona junge Erwachsene aus, damit diese später in der ganzen Welt predigen konnten. „Aber auch heute noch wird bei Chrischona International die Aus- und Weiterbildung grossgeschrieben. Zurzeit werden im Chrischona-Campus rund 100 Studenten unterrichtet“, fügte Ernesto Eschbach an.

Spannendes Quiz

Ein wichtiger Teil der Aktivitäten der Chrischona-Gemeinde Kölliken ist der Deutschkurs für Fremdsprachige, der wöchentlich für alle interessierten Personen abgehalten wird. Regula Nater vom Leitungsteam erklärte, dass sich die teilnehmenden Frauen mit diesem Angebot im Alltag besser zurechtfinden sollen. Zwei Teilnehmerinnen dieses Kurses stellten anschliessend mit einem Vortrag in fliessendem Hochdeutsch unter Beweis, dass ihr Kursbesuch nicht spurlos an ihnen vorüber gegangen ist. In einem spannenden Quiz zu Fragen rund um den Deutschkurs konnten darauf alle Anwesenden unter Beweis stellen, dass sie bei den vorhergehenden Ausführungen aufmerksam zugehört hatten. Und nach dem gemeinsamen Lied „Reich beschenkt“ versammelten sich die Gäste zum Schluss der Jubiläumsfeier vor der „Arche“, um dort im Kerzenlicht die segnenden Worte von Pastor Eschbach entgegen zu nehmen.

Livestream am Festgottesdienst

Ein weiterer Höhepunkt war der Festgottesdienst vom Sonntagmorgen in der Chrischona-Kapelle an der Schönenwerderstrasse in Kölliken. Die Begrüssung übernahm auch hier Anika Bossard, welche die Jubiläumsfeierlichkeiten in Kölliken mustergültig koordiniert hatte. Passend zur Jahreslosung der Chrischona-Gemeinde Kölliken, „Dies ist der Tag, den der Herr gemacht“, hatten zuvor mehrere Solisten und Solistinnen und dann alle Anwesenden in dieses Lied eingestimmt. In einer Liveschaltung zu St. Chrischona war anschliessend der Direktor von Chrischona International, René Winkler, zu sehen und zu hören. Er dankte allen, die sich ehrenamtlich oder hauptamtlich für Chrischona einsetzen.

In der nachfolgenden Predigt, ebenfalls im Livestream von St. Chrischona, sprach der Generalsekretär der Deutschen Allianz, Hartmut Heeb, über den Brief von Paulus an die Korinther. „Die Gemeinde Gottes ist eine Baustelle“, führte Heeb in diesem Zusammenhang aus und ergänzte: „Wir alle sind Mitarbeiter Gottes und Gott soll sein Reich über Konfessionsgrenzen hinweg errichten.“

Die gut einstudierten Vorträge eines bunt durchmischen Kinderchors und der Chrischona-Band stimmten in der Kölliker Chrischona-Kapelle auf eine ganz spezielle Vorstellung ein. Drei Mitglieder der Chrischona-Gemeinde aus ganz unterschiedlichen Generationen wurden von Pastor Eschbach zu ihrer Motivation befragt, weshalb sie so aktiv bei der Chrischona-Gemeinde mitmachen. Mit einem herzlichen Dank an alle, die in Kölliken bei den Jubiläumsfeierlichkeiten mitgeholfen haben und dem gemeinsam gesungenen Lied „Nun danket alle Gott“ endete der besinnliche Festgottesdienst. (frg)

Legende zu den Fotos:

1: Knifflig: Die Gäste machten am Jubiläumsabend bei den Quiz-Fragen rund um den Deutschkurs aktiv mit. (frg)

2. Von Herzen: Pastor Ernesto Eschbach (links) beantwortet die Fragen von Sämi Bossard. (frg)

3. Gekonnt: Teilnehmerinnen des Deutschkurses halten vor dem Leitungsteam einen Vortrag in fliessendem Hochdeutsch. (frg)

4. Musikalisch: Die Chrischona-Band überzeugte gesanglich und instrumental. (frg)

5. Mit strahlenden Augen: Der gemischte Chor bereicherte den Festgottesdienst. (frg)