Leserbeitrag
Flohmärt der Cevi Jungschar Entfelden

Martin Fischer
Merken
Drucken
Teilen
7 Bilder
Obacht es "Chuutet" Am Nachmittag gab es Windböen. Alle packen an, damit die Zelte stehen bleiben.
Flohmärtzelt Viel Krimskrams wartet auf Käufer
Flohmärtzelt Unzählige Gläser, Teller und Tassen stehen zum Verkauf.
wer hat den schöneren Spitz? Die reformierte Kirche überragt alles!
Abschlussessen im Jugscharzentrum Nach dem Einräumen wartet ein Znacht und die Bekanntgabe des Erlöses auf die Helfer.
Veloversteigerung Auch dieses Jahr wechseln viele Velos den Besitzer.

Entfelden "entFloht" oder "vom Winde verweht" - das wären zwei gute Titel zum Flohmärt 2019 der Cevi Jungschar Entfelden... Seit vielen Jahren gehört der Flohmärt auf dem Chileplatz in Oberentfelden zu den wichtigen Anlässen im Dorf. Er findet jeweils Anfang Mai statt.

Dazu sammeln die Mitglieder und unzählige Helfer in Entfelden und den umliegenden Gemeinden Flöhe ein und sortieren sie in einer Lagerhalle nach Möbel, Geschirr, Bücher, Elektro, Spielsachen und Krimskrams. "Die Unterstützung diverser Gewerbetreibenden mit Lieferwagen, Lagerhalle oder Lastwagen und der Behörden sind uns ein Ansporn und ein Dankeschön zugleich", sagt der Vereinspräsident Christoph "Giga" Herzig. Wieso gerade dieses Jahr besonders viele Flöhe eingesammelt werden konnten, ist bisher nicht restlos geklärt. Auf jeden Fall wurde Entfelden wieder mal erfolgreich "entfloht". Die Verkaufsstände waren übervoll und stellten die zahlreichen Besucher vor die Herausforderung, unter den tausenden von Flöhen das richtige zu finden. Viele Mitglieder und Helfer verkauften die Waren und feilschten um die Preise - wie es sich an einem Flohmärt gehört.

Der Besuch des Beizlis gehört seit Jahren für viele Besucher dazu - so wird der Dorfbrunnen zur Ausgabetheke umfunktioniert, wo man Feines vom Grill sowie Kaffee und Kuchen kaufen kkonnte.

Ein Platzregen und am starke Winde am Nachmittag stellten die Zelte auf eine harte Probe - zum Glück ist alles gut ausgegangen.

Nach dem Entsorgen der übrig gebliebenen Sachen, dem Aufräumen und Einlagern des Materials im Jungscharzentrum, wurden die intensiven Tage mit einem gemeinsamen Nachtessen beschlossen.

Die vielen Helferinnen und Helfer konnten so eine sehr erfolgreiche Flohmärtwoche abschliessen. Die Einnahmen bewegten sich trotz schlechtem Wetter im Bereich der Vorjahre und sind eine wichtige Einnahmequelle für die Cevi Jungschar Entfelden mit ihren vielen ehrenamtlich tätigen Mitgliedern.