Leserbeitrag
Erfolg für den Ruderclub Baden an den Schweizermeisterschaften

1 Goldmedaille, 3 Silbermedaillen und 1 Bronzemedaille - der Ruderclub Baden feiert den Saisonhöhepunkt: die Schweizermeisterschaft!

Drucken
Teilen
3 Bilder

Unsere U15 Juniorinnen, Marisa Eigel und Cornelia Haueisen hatten schon letztes Jahr einige Podestplätze eingeheimst. Auch dieses Jahr waren die beiden wieder im Doppelzweier am Start und konnten sich in einem harten Rennen mit weniger als einer halben Sekunde Vorsprung den Meistertitel sichern. Kaum zwei Stunden später waren die beiden im Skiff am Start, wo sich Marisa dank einem starken Endspurt die Silbermedaille ergatterte.

Unsere U19 Junioren Steven Gfeller, Yves Blöchlinger Pascal Lutz und Philip Braun waren in ihrem Vierer ohne nicht gerade mit Rennglück gesegnet. Nach 400 Meter viel dem Schlagmann das Ruder aus der Dolle und die Medaillenträume mussten begraben werden. Dafür lief einige Stunden später im Renngemeinschaftsachter mit dem Ruderclub Aarburg gesteuert von Thomas Hövel alles wie am Schnürchen. Die gute Leistung wurde mit der Silbermedaille belohnt.

Auch unser Mastersachter erruderte sich dieses Jahr die Silbermedaille. Er lieferte sich bis zum Schluss ein heisses Duell mit GC, mussten sich dann aber um 6 Zehntelsekunden geschlagen geben.

Unser Leichtgewichtsduo mit Claudio Obrist und Daniel Wiederkehr hat aufgrund der angeschlagenen Gesundheit von Claudio keine optimale Vorbereitung. Sie zeigten im Finallauf des leichten Doppelzweiers dennoch ein gutes Rennen und fuhren hinter zwei Kaderbooten auf Podest.

Nach dieser intensiven Regattazeit gibt es für die meisten unsere Athleten erst einmal eine Sommerpause. Auf dem Rotsee findet nächstes Wochenende noch der Weltcup statt, wo sich die internationale Elite auf dem Göttersee misst. Dort ist auch unser „Aargauer Achter“ am Städteachter-Wettkampf nochmals im Einsatz. Daniel Wiederkehr, der vom Kader selektioniert wurde, kann ausserdem vom 20.-25. Juli im leichten Doppelvierer an den U23 WM im Brest (Weissrussland) starten. Es erwartet uns im Sommer also auch nach den Schweizermeisterschaften noch der eine oder andere Höhepunkt!

Aktuelle Nachrichten