Leserbeitrag
Die Schule Würenlos unterwegs am Solidaritätsmarsch

Fabienne Schmid
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag
3 Bilder

Bilder zum Leserbeitrag

Bei prächtigem Wanderwetter versammelten sich die Würenloser Schüler/Innen am Donnerstagnachmitag, 4. Sept., für einmal nicht vor ihrem Klassenzimmer, sondern im Schulhof, um sich gemeinsam mit der Klassenlehrperson auf einen "Solidaritätsmarsch" zu begeben. Die Route führte über den Gipf zum Hüttikerberg, für die Grossen bis zum Altberg. wo manche auch die gute Aussicht vom hoher Turm her geniessen wollten.

Zur Solidarität: Die Schüler haben vor dem Marsch bei Verwandten und Bekannten (Entschuldigen Sie bitte, wenn Sie zum Teil mehrfach angefragt wurden) um einen Beitrag zugunsten der Ausbildung von armen Mädchen und jungen Frauen in Indien gebeten. Mit dem Geld werden 2 Mädchenheime unterstützt; das eine ist Bethsaida bei den Fischerdörfern in Kerala und das andere in der Kleinstadt Eluru im Osten von Indien. In Indien ist es besonders wichtig, den jungen Frauen durch eine sinnvolle Ausbildung eine gute Selbstsicherheit zu vermitteln. Wir danken allen Schüler/Innen, den Lehrpersonen und allen "Sponsoren" herzlich für ihren Einsatz und ihre Grosszügigkeit.

Schülerstimmen zum Marsch:

Manuel: Es war schön, diesen sonnigen Tag im Freien zu verbringen. Ich habe auch einige Leute überzeugen können, etwas zu spenden.

Andrea (Knabe links auf Foto): Ich habe es lustig gefunden. Ich habe diesen Marsch gerne gemacht für die armen Kinder in Indien.

Kart Wiederkehr, Drittweltgruppe

Aktuelle Nachrichten