Leserbeitrag
Die dynamische SAC Sektion Brugg

Marcel Siegrist
Drucken

Die 96. Generalversammlung vom Freitag 19. Januar 2018 wurde im Gebäude 5 der FHNW mit einem Apéro und lüpfigen Klängen der clubeigenen «Husmusig» eröffnet. Kurz nach 20 Uhr kann der Präsident, Heinz Frei 121 Bergfreunde, davon sechs Ehrenmitglieder, das Hüttenwart-Ehepaar Ruth und Peter Schläppi aus Meiringen sowie 15 langjährige Mitglieder willkommen heissen. Zahlreiche Clubmitglieder mussten sich entschuldigen.

Ehrungen

Nach dem «Gelmerlied» wird den fünf im letzten Clubjahr verstorbenen Mitgliedern gedacht. Dann stehen die Jubilare im Zentrum der Versammlung. Sie sind 25, 40, 50, 60 oder gar 65 Jahre dem SAC treu geblieben – ein deutliches Zeichen dafür, dass bei den Berglern das Zusammen-Leben und -Erleben sehr gut funktionieren. Alle Jubilare haben ihre eigene «SAC-Gschichte». Ein paar Müsterchen davon wusste der Präsident jeweils zu erzählen, fröhliche zumeist, aber auch Ereignisse, die zeigen, dass Freud’ und Leid oft nahe beieinander liegen.

«Die Tourenleiter sind die Motoren des SAC». Diese treffende Formulierung äussert der Chef der Werktagstouren, Kurt Thoma. Ohne diese «Motoren» könnte die Sektion Brugg nicht ein dermassen attraktives Programm mit über 200 Anlässen anbieten. Es ist deshalb richtig, dass die Arbeit der langjährigen Tourenleiter auch gewürdigt wird. Die Sektion ist stolz auf die ungebrochene Bereitschaft, die Verantwortung zur Leitung von Touren zu übernehmen.

Einen speziellen Dank richtet der Präsident an das Hüttenwart-Ehepaar an Ruth und Peter Schläppi. «Das Hüttenjahr 2017 war nicht ganz einfach, trotzdem sind wir zufrieden», dankt der Präsident für grossen Einsatz von Peter und seiner Crew.

Geschäftliches

Jahresberichte, Jahresrechnungen (Sektion und Hütte) sowie die Revisorenberichte werden zügig und einstimmig genehmigt. Auch das Budget des laufenden Jahre wird nicht bemängelt. Tagespräsident Hans-Ulrich Fehlmann führt durch das Traktandum Wahlen. Zuvor verabschiedet Heinz Frei die Co-Leiterin Familienbergsteigen, Birgit Herrscher. Der Tagespräsident gibt bekannt, dass sich der gesamte Vorstand inklusive Präsident wieder zur Verfügung stellt, so dass die Position «Wahlen» verabschiedet werden kann, nicht ohne den Dank von Hansueli an die Protagonisten für die grosse geleistete Arbeit.

Wiedergewählt wurden auch die beiden Rechnungsrevisoren und als Ersatz in die Tourenkommission «Wandern» dient künftig Markus Schuler. Ersetzt wurde auch die Kulturbeauftragte der Sektion; neue Amtsinhaberin ist Christa Lüthi.

Bei den Clubnachrichten gibts eine Erweiterung. Den Layout der Magazine wird künftig die Fachfrau Tanja Lendzian erledigen. Max Schärli betreut weiterhin die Redaktionsleistungen und die Inserenten.

Der Teil «Monatsversammlung» wird kurz gehalten, denn in den nächsten Wochen läuft alles nach Programm. Winter-Tourengeher werden aufgefordert die letzten Informationen auf der Website zu beachten, die massiven Schneefälle erzwingen oft ein Umdisponieren.

Um 22:10 schliesst der Präsident die Generalversammlung und dankt nochmal allen die sich in irgend einer Weise absolut freiwillig für den SAC engagieren.