Leserbeitrag
Der LV Fricktal auch National top

Jonas Bernet aus Frick: Silber im Kugelstossen an der U20-Schweizer Meisterschaft in Bern

Marcel Siegrist
Merken
Drucken
Teilen

Mit 14.72m im Kugelstossen gewann Jonas Bernet hinter dem Winterthurer Fabian Weber bereits im ersten Jahr in der U20-Kategorie die Silbermedaille an der Schweizermeisterschaft! Der letztjährige Titelhalter der U18 führte bis zum letzten Stoss von Fabian Weber die Konkurrenz sogar noch an, bevor er noch von Fabian überstossen wurde. Trotzdem ist Jonas mit diesem zweiten Platz sehr zufrieden, seine Stunden im Kraftraum haben sich für Jonas einmal mehr ausbezahlt.
Auch die weiteren qualifizierten Athleten und Athletinnen zeigten gute Leistungen. Seline Betschart (U20) und Lena Wunderlin (U16) platzierten sich im Dreisprung auf dem undankbaren 4. Platz, guter 6. im Speer mit PB von 44.42m wurde Sandro Michel (U16). Endstation im Zwischenlauf war für Lena (80mH, VL 12.66) und in den Vorläufen für Jana Pauli (80m), Mia Lüscher und Marisa Gawron (400m). Das Anfangs Saison von Linus Rebmann formulierte hoch gesteckte Ziel, sich mit sieben SportlerInnen der LV Fricktal an Schweizer Meisterschaften zu qualifizieren, wurde somit erreicht. Darauf lässt sich inskünftig aufbauen, war es doch für die jüngeren LV‘ler der erste Einsatz an nationalen Einzelmeisterschaften.
Wie sind sich diese in dieser Breite erzielte Leistungen zu erklären? „In erster Linie dank der AthletenInnen, die sich durch ihren Trainingsfleiss und Willen an jedem Event durchzusetzen versuchen. Zudem ist die LV zu einem Team gewachsen, das in sich immer stärker wird", meint Linus Rebmann als technischer Leiter.

Sandro Michel aus Gipf-Oberfrick: Bronze M14 in Kreuzlingen im athletic-cup, Diplome für Jana Pauli und Jan Brogle
Drittbester 3-Kämpfer der Schweiz kann sich nun Sandro Michel (M14) nennen. Er liess sich vom strömenden Regen in Kreuzlingen überhaupt nicht beeindrucken und lieferte einen starken Wettkampf (1'987 Pte) ab: 80m in 10.07 PB, Weitsprung 5.13m und Kugelstossen 12.12m! Ebenfalls ausgezeichnet mit nassen Diplomen im Gepäck kehrten Jana Pauli, Möhlin (W14) mit 2'034 Pte und Rang 5 sowie Jan Brogle, Wittnau (M12) mit 1'680 Pte und Rang 6 heim. Die weiteren Vertreter der LV Fricktal Corina Obrist, Wallbach (W15) klassierten sich als 14. beste der Schweiz und Lino Wunderlin, Wil als 18. Auf dem guten 10. Rang mit 1'655 Pte platzierte sich Andrea Waldmeier (W12) aus Hellikon. Die Hälfte aller für den Aargau nominierten Kids, nämlich deren sechs stellte allein das Fricktal. Somit exportieren wir aus unserer sportlichen Region eine geballte Ladung Leichtathletik-Power in den Rest der Schweiz!

U16w-Team Drittbestes Team in der Schweiz, U12m Viertbeste Mannschaft
Nicht nur in den Einzeldisziplinen sind die LV'ler national gut positioniert, sondern auch an Vereinsmeisterschaften (bestehend aus sechs LA-Disziplinen) brillieren sie. Ein Beispiel dazu: Das Team der U16w wollte nach dem tollen 2. Platz im letzten Jahr in der U14-Kategorie auch in der nächsthöheren Kategorie aufs Podest. Der erste Start im Juni war gut, jedoch reichte es „nur" auf Rang vier. Im zweiten Anlauf im September in Wohlen begann der Wettkampf nur sehr mässig. In der Staffel und im Weitsprung verlor das Team mit Jana Pauli, Lena Wunderlin, Corina Obrist, Sarina Seitz, Gaby und Jana Bühler und Noemi Imfeld bereits Punkte fürs Podest. Aber von da an gab es kein Halten mehr. In den restlichen Disziplinen steigerten sie sich wie in Trance von einer Bestleistung zur anderen. Speziell erwähnenswert sind dabei die Leistungen im Hochsprung von Lena und Corina (je 1.51m!) und im Sprint und Speer von Jana P. (10.42s und 38.26m!). Gross war danach die Freude über das Erreichen der für den 3. Rang in der nationalen SVM-Rangliste notwendigen Punkte.
Ein weiteres Beispiel: Ebenfalls in Wohlen mit 1799.6 Pte überzeugten auch die sechs Nachwuchsathleten U12 mit den Jungs Ramon Treier, Lino Wunderlin, Sandro Winter, Roman Leimgruber, Mauro Schraner, Cédric Dinkel und Roberto Rochelin. Mit tollen 1'799.6 Punkten platzieren sich die jungen Wilden auf dem überraschenden 4. Rang in ihrer Kategorie in der Schweizer Rangliste! Da wächst eine tolle Generation von starken Fricktaler Athleten heran.

Wiederum sehr erfolgreiches Vereinsjahr
„Die Leichtathletiksaison ist zu Ende und wir können - nicht ohne Stolz - auf eine sensationelle Saison zurückblicken", meint Vereinspräsident Josef Bernet. Die starken Resultate dieser Saison und vor allem die Konstanz, welche die Athletinnen und Athleten an den Tag gelegt haben, waren der Lohn für die zahlreichen intensiven Trainingseinheiten in diesem Jahr. Nun, wo die Tage kürzer werden und das Thermometer deutlich tiefere Temperaturen anzeigt, gilt es erst einmal eine Verschnaufpause einzulegen. Dies, um das baldige Wintertraining wieder voller Elan und mit viel Freude angehen zu können und somit das Fundament für weitere Spitzenleistungen in der nächsten Saison zu legen. Für diese wohlverdiente Pause wünscht er den Sportlern und den LeiterInnen abwechslungsreiche Tage und gute Erholung und freut sich schon jetzt auf die Planung des nächsten Jahres.

Bild: Drei Mannschaften der LV Fricktal (U16w/U12m/U14m) anlässlich der Schweizer Vereinsmeisterschaft in Wohlen