Leserbeitrag
Delegiertenversammlung des Bezirksschützenverbandes Rheinfelden

Sonja Biedermann
Drucken
Teilen
Gewinner v.l.n.r.: Thomas Freiermuth, SV Zeiningen Heinz Frei, FSG Wegenstetten Ralph Dietwyler, SG Möhlin Ueli Hasler, SG Zuzgen

Gewinner v.l.n.r.: Thomas Freiermuth, SV Zeiningen Heinz Frei, FSG Wegenstetten Ralph Dietwyler, SG Möhlin Ueli Hasler, SG Zuzgen

Der Vorstand des BSVR führte am 5.3.2020 um 19.30 Uhr im Restaurant Rössli in Zuzgen die 89. ordentliche Delegiertenversammlung durch.

Nebst der Behandlung der statutarischen Geschäfte durch die Delegierten der Vereine konnten den zahlreich anwesenden, geladenen Ehrengästen ihre im Verlaufe des Jahres 2019 erworbenen Auszeichnungen abgegeben werden.

Der Vorstand konnte im Verlaufe der Versammlung einige Neuerungen vorstellen. So wird der Bezirksverband erstmals ein Eröffnungsschiessen auf die Distanz Gewehr 300 m durchführen, das gleichzeitig als eines von sechs Resultaten zur ebenfalls neu lancierten Bezirksmeisterschaft zählt (Samstag, 14. März 2020, 13.30 Uhr bis 16.00 Uhr, GSA Röti, Möhlin). In Zukunft ist vorgesehen, das Eröffnungsschiessen auch auf Gewehr 50 m und Pistole 25 m durchzuführen.

Das traditionelle Einzelwettschiessen 300 m Gewehr, das bisher zentral durchgeführt wurde, wird neu dezentral ausgeschrieben und zählt nicht mehr als Bezirksrunde der schweizerischen Gruppenmeisterschaft. Die Bezirksrunde der Gruppenmeisterschaft wird als separater Anlass behandelt, was es den Vereinen gestattet, sich besser und gezielter auf diesen wichtigen Anlass vorzubereiten und möglichst in den aargauischen Final und die Hauptrunden der Gruppen-meisterschaft vorzustossen.

Zwischen den Geschäften durfte der Präsident einigen Schützinnen und Schützen ihre wohlverdienten Auszeichnungen abgeben. So durfte er untern anderem an Ueli Hasler, SG Zuzgen und Heinz Frei, FSG Wegenstetten für langjährige Tätigkeit als Vereinsfunktionäre die Verdienstmedaille des Schweizerischen Schützenverbandes überreichen.

Thomas Freiermuth, SV Zeiningen konnte 2. Aargauische Feldmeisterschaftsmedaille für 40 erfolgreich absolvierte Bundesübungen ausgehändigt werden. Die 1. Aargauische Feldmeisterschaftsmedaille (32 erfolgreich absolvierte Bundesübungen) gingen an Barabara Borer-Gautschi (Schützen Magden) und an Ralph Dietwyler, (SG Möhlin).

Nebst den Jungschützenkursen Gewehr 300 m wird auch im Bereich 50 m Gewehr Nachwuchsarbeit geleistet. Besonders erfolgreich mit der Nachwuchsarbeit in dieser Disziplin ist seit Jahren die Schützengesellschaft Stein-Münchwilen, deren Nachwuchsschützen regelmässig an den Nachwuchswettkämpfen des Aargauer Schiesssportverbandes von sich reden machen. So konnten sich Nicole Weilenmann, Noah Beyeler, Laurin Stäuble und Chiara Bianchi an den Aargauer Nachwuchstagen 2019 Goldmedaillen in ihrer Kategorie erkämpfen.

Ihnen und auch allen weitern Gewinnern gratuliert der Vorstand des BSVR herzlich und bedankt sich auch bei den Leitern für ihre äusserst wertvolle Arbeit zu Gunsten unseres Nachwuchses.

Gegen 21.45 Uhr schloss der Präsident Marcel Brunner die Delegiertenversammlung mit einem Aufruf, am Feldschiessen vom 5. – 7. Juni 2020, dem grössten Schützenfest der Welt, teilzunehmen und auch alle Verwandten und Bekannten zu einer Teilnahme zu animieren.

Der BSVR lud die Versammlung zu einem kleinen Umtrunk und einem kleinen Imbiss ein um den Abend bei einem gemütlichem Beisammensein ausklingen zulassen.

www.bsvr.ch

Aktuelle Nachrichten