Leserbeitrag
Das verrückte Klassenzimmer

Elisabeth Blatter
Drucken
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Unter diesem Motto stand das Jahreskonzert des Musikvereins Birmenstorf (MVB). Der Präsident Felix Zehnder begrüsste die Gäste in der vollen Mehrzweckhalle, als Rektor der Schule, wofür er sogar Haare liess und gerade mal 40 Jahre gealtert war. Der Dirigent Patrick Fischer hatte die Klasse (Schnodergoofe vo Birmenstorf) als Lehrer nicht wirklich im Griff. Jedoch musikalisch machte der Musikverein sein schlechtes Benehmen als Schüler, würde man sie Benoten, mit einer 6 wieder gut. Auch die Mini Brass unter der Leitung von Markus Steimen integrierte sich nicht nur Musikalisch mit dem Stück "Ghostbusters" in den Konzertabend, nein sie wussten auch wie man sich im Klassenzimmer zu benehmen hat. Vor jedem Stück ging eine Schulszene voraus. Zum Beispiel vor "When Thunder Calls" mussten einige "Schüler" erst einen Geographie Test bestehen. Das Klassenfest wurde mit "Total Toto" von David Paich gekrönt. Der MVB hat sich musikalisch auf sehr hohem Niveau bewegt.Die Stücke in Form von Schulszenen anzukündigen war ein weiterer Aufwand, den die Musikanten gerne auf sich nahmen, um dem Publikum einen unvergesslichen Abend zu bieten. Dies ist dem MVB bestens gelungen und beendete das Konzert mit "A PENCIL FULL OF LEAD". Das Publikum dankte den Musikanten mit riesigem Applaus für den schönen Abend, der dann mit einer Zugabe den Schluss kam. Später folgte dann noch die Mitternachts-Show. Die nächste Herausforderung für den MVB wird der Musiktag am Samstag 14.Juni in Wegenstetten sein. Die Musikanten würden sich freuen, viele bekannte Gesichter in Wegenstetten anzutreffen.

Aktuelle Nachrichten