Leserbeitrag
Cevi Jungschar Entfelden wurde 40 Jahre alt

Martin Fischer
Merken
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Entfelder Village People Der Song "YMCA" durfte nicht fehlen.

Entfelder Village People Der Song "YMCA" durfte nicht fehlen.

An der Morgenfeier unter dem Blachen-Zelt vor dem Jungscharzentrum wurden in verschiedenen Reden auf 40 Jungscharjahre zurückgeblickt. Die Geschichte ist mit Höhenpunkten nur so gespickt.: 1972 als Ableger der CVJM-Jungschar Aarau geründet, hatte die Jungschar Entfelden in den Boomjahren über 250 aktive Mitglieder. Das Jungscharzentrum, welches 1988 eingeweiht werden konnte und vor einigen Jahren komplett umgebaut wurde, ist ebenfalls ein Highlight in der Geschichte. Vor 10 Jahren konnte mit einer 15km langen Papierschlange ein Weltrekord erzielt werden. Die Cevi Jungschar Entfelden ist auch im Dorfleben beider Entfelden ständig präsent.

Die gute Verwurzlung und der wichtige Beitrag zur Jugendarbeit in den beiden Standortgemeinden Unter- und Oberentfelden wurde von zwei Gemeinderäten betont. Die Vertreter und Vertreterinnen der Katholischen und Reformierten Kirchgemeinden erinnerten an die christlichen Wurzeln des Cevi und betonten die Wichtigkeit der Zusammenarbeit und die Sinnhaftigkeit von Jugendarbeit.

Ein ehemaliger Leiter erzählte aus seinen persönlichen Erinnerungen und Mike Häfliger, einer der drei Abteilungsleiter erzählte, was aktuell in der Cevi Entfelden so läuft.

Die Cevi Entfelden hat wie viele Jugendorganisationen zunehmend Mühe, Kinder für ihr Programm zu gewinnen. Daher schloss die Morgenfeier mit einem Aufruf, die Cevi Jungschar Entfelden wieder bekannter zu machen und speziell 2.Klässler zum Mitmachen in den neu gegründeten Buebe- und Meitligruppen zu bewegen.

Nach dem Mittagessen wurde rund ums Jungscharzentrum eine Olympiade durchgeführt. Mit viel Geschick und Fleiss wurden von den fast hundert Teilnehmenden jeden Alters um Punkte gekämpft. Die Gewinner pro Kategorie konnten ja einen grossen, randvoll mit Süssigkeiten gefüllten Pokal entgegennehmen.

Das Leiterteam wurde am Abend vom Vorstand zu einem mehrgängigen Galadinner eingeladen. Unter dem Motto "Zeitreise" verwandelten sich die Teamler in biedere Mütterlein, Aerobic-Queens Blues-Brothers oder Gang-Mitglieder. An diesem Abend konnten die Teamler und speziell das Abteilungsleitungsteam, welche sich sonst immer mit grossem Einsatz um die Jungscharprogramme und Abteilungsaktivitäten kümmern, einmal zurücklehnen und sich bedienen und unterhalten lassen.

Kontaktadresse für 2.Klässler von Ober- und Unterentfelden: Mike Häfliger, dataface@jsent.ch