Leserbeitrag
Basar sammelt Geld für guten Zweck

15'000 Franken für Mission und Wohnheim für Menschen mit Behinderung

Marcel Siegrist
Drucken
Teilen

Bei schönem und relativ warmem Wetter wurden am ökumenischen Basar im reformierten Kirchgemeindehaus Adventskränze und Gestecke, Bergkäse aus Schattenhalb, Holzofenbrot, Guetsli und allerlei Handgemachtes von Socken über Steckenpferde bis zu Kunstwerken aus Keramik verkauft. Frauen des Offenen Werkkreises, beide Kirchenbehörden, Kinder des kirchlichen Unterrichts und weitere Freiwillige waren mit unzähligen geleisteten Arbeitsstunden für das Gelingen des tollen Anlasses verantwortlich. Ein Geschichtenzelt für die Kleinen, Kerzenziehen, Rundfahrten im Eselskarren, Kirchturmführungen und natürlich die Kaffeestube mit Gelegenheit zum Mittagessen boten einen attraktiven Rahmen. Trotz Rezession und schönem Ausflugswetter kamen schöne Beiträge zusammen für die unterstützten Projekte. Über 15'000 Franken können auf ein Projekt von Mission 21 zur Bekämpfung von AIDS in Afrika und die Stiftung für Behinderte Aarau Lenzburg / Orte zum Leben aufgeteilt werden. Der Erlös des Kerzenziehens von rund 2'400 Franken kommt denselben Projekten zugute - und zusätzlich je zur Hälfte der Cevi Jungschar Gränichen und der Pfadi Blaustein.

Simon Pfeiffer

Aktuelle Nachrichten