Leserbeitrag
Absenden Endschiessen und Vereinsmeisterschaft

Absenden Endschiessen und Vereinsmeisterschaft des freien Schiessvereins Kirchdorf

Drucken
Teilen

Am Chilbi-Samstag, 15. Okt. fand in unserem Stammlokal Gasthaus Hirschen das Absenden vom Endschiessen und der Vereinsmeisterschaft statt. Der gemütliche Anlass mit dem reichhaltigen Gabentempel war recht gut besucht. Als Vereinsmeister 2011 konnte Urs Schneider ausgerufen werden. Zum Abschluss des Abends wurden vier Runden Lotto gespielt. Bei diesem stets unterhaltsamen und kurzweiligen Gesellschaftsspiel gab es viele und schöne Preise zu gewinnen!

Erfreulicherweise nahmen 35 Schützinnen und Schützen am diesjährigen Endschiessen teil, an dem sechs Stiche und ein Glücksschuss angeboten wurde. Das grösste Interesse am Endschiessen findet stets der SAUSTICH mit den grosszügigen Fleischpreisen, der gleichzeitig auch als letztes Resultat für die Vereinsmeisterschaft zählt. Entsprechend konzentriert wird deshalb dieser Stich angegangen. Die gestellte Herausforderung am besten gelöst haben mit 94 Pkt. Bruno Meier und René Drack. 92 Pkt. schossen Urs Schneider und Hermann Villiger. 91 Pkt. erreichten Stefan Hitz, Viktor Egger, Josi Meier, Pius Hitz und als beste Dame Maria Villiger. 90 Pkt. erzielte Peter Meier.

Beim GRUPPENSTICH erreichte Bruno Meier mit 76 Pkt. das Bestresultat, gefolgt von Stefan Hitz mit 75 Pkt. und Josi Meier mit 74 Pkt. Die Zusammenstellung der Gruppen erfolgte erst im Rahmen des Absendens durch Auslosung. Den ersten Platz belegte mit 356 Pkt. die Gruppe 4 in der Zusammen-setzung Josi Meier (74 Pkt.), Urs Schneider (73 Pkt.), Felix Schneider (71 Pkt.), Stephan Füglister (71 Pkt.) und Jörg Wiedemeier (67 Pkt.).

Im Stich AUSZAHLER mussten 10 Schüsse auf die Scheibe A100 geschossen werden. Für jeden Schusswert zwischen 91 und 100 Pkt. wurden 1.- bis 10.- Fr., maximal jedoch 30.- Fr. ausbezahlt. Zwei Schützen, nämlich Dani Meier und Viktor Egger stiessen an dieser „oberen Schallgrenze" an. Zusätzlich zur Barauszahlung wurden die besten 5 Schüsse gewertet. Sieger wurde hier mit 487 Pkt. Dani Meier vor Viktor Egger mit 480 Pkt. und René Drack mit 472 Pkt.

Beim Stich KUNST waren sechs Einzelschüsse auf die Scheibe A100 zu absolvieren. Sieger wurde hier Urs Schneider mit 548 Pkt. vor Stephan Füglister mit 546 Pkt. gefolgt von seinem Bruder Franz mit 525 Pkt.

Beim ANSAGERSTICH musste jeder Teilnehmer seine Schiessfertigkeit selbst einschätzen indem er für sechs Schüsse Serie auf die Scheibe A100 ein Resultat vorzugeben hatte. Die Ansage von Anton Meier war 473 Pkt., geschossen hat er 474 Pkt. Mit 1 Punkt Differenz belegte er Rang 1 bei diesem Stich. Mit je 3 Differenzpunkten folgten ihm Bruno Meier und Hans Küng.

Im JUXSTICH galt es mit zwei Schüssen auf die Scheibe A100 unseren Vereinsdurchschnitt von 91.70 Pkt am Urner Kantonalschützenfest 2011 zu schiessen. Benno Küng schoss die beiden Schusswerte 92 und 69 Pkt. Damit lag er nur gerade um 2 Differenzpunkte „daneben". Jörg Wiedemeier erreichte 3 Differenzpunkte (88 und 70 Pkt.). Urs Nöthiger (90 und 73 Pkt.) sowie Stefan Hitz (93 und 72 Pkt.) erreichten je 4 Differenzpunkte.

Hinter dem GLÜCKSSCHUSS auf die Scheibe A100 steckt die Idee, dass auch weniger geübte Schützen Podestplätze belegen und damit die Hauptpreise in Empfang nehmen können. Die für die Rangierung massgebende Punktzahl wurde erst am Absenden durch das Los ermittelt. Gezogen wurde der Schusswert 15 Pkt. Pius Hitz schoss 18 Pkt. und gewann somit mit 3 Differenzpunkten den Glücksschuss, gefolgt von Rös Signer mit 5 Differenzpunkten und den Geschwistern Maria Villiger und Josi Meier mit je 23 Differnzpunkten.

Am Frauen und Töchterschiessen auf 50 Meter beteiligten sich 12 Schützinnen. Mit 72 Pkt. gewann Rös Signer den Damenschiesswettkampf vor Selina Meier mit 70 Pkt. und Salome Meier mit 68 Pkt. Alle Teilnehmerinnen konnten schöne Preise in Empfang nehmen.

Sieger beim SIE & ER-Stich wurde mit 166 Pkt. Rös Signer+René Drack vor Selina+Josi Meier mit 161 Pkt. und Pia+Mario Viel mit 155 Pkt.

Über der Vereinsmeisterschaft 2011 lag bis zum Schluss eine besondere Spannung, was die Sieger in der Kat. A und Kat. B sowie die Auf- und Absteiger anbelangte. Für die Vereinsmeisterschaft zählten 18 Schiessanlässe, wobei deren 4 gestrichen werden konnten. Gezählt werden die Differenzpunkte zum Kranzresultat für Aktive. Alle Teilnehmer haben ihre Programme mit einer Ordonnanzwaffe absolviert. 20 Schützinen und Schützen konnten rangiert werden. Urs Schneider - der wohl aktivste Schütze in unserem Verein - konnte mit 109 Pkt., also einem Durchschnitt von fast 92 Pkt. pro Schiessanlass zum Vereinsmeister 2011 ausgerufen werden. Er distanzierte seinen härtesten Verfolger René Drack um beachtliche 13 Pkt. und Bruno Meier gar um 24 Pkt.

In der Kat. B erhielt Viktor Egger mit 91 Pkt. den grössten Früchtekorb gefolgt von Franz Füglister mit 82 Pkt. und Gerhard Rotzinger mit 72 Pkt.

Für ihre besondere Leistung, nämlich an allen für die Vereinsmeisterschaft zählenden Schiessan-lässen ein Kranzresultat geschossen zu haben, erhielten Urs Schneider und René Drack je eine Spezialauszeichnung.

Spannend ist immer auch die Bekanntgabe der Auf- und Absteiger in der Vereinsmeisterschaft. Von der Kat. A in die Kat. B steigen ab: Mario Viel, Werner Meier, Stafan Hitz und Josi Meier. Von der Kat. B in die Kat. A steigen auf: Viktor Egger, Franz Füglister, Gerhard Rotzinger und Dani Meier. (FS)

Aktuelle Nachrichten