Leserbeitrag
Aarebrücke Aarau: Es gibt keine zweite Variante, welche rasch realisiert ist.

Fredy Villiger
Drucken

AZ, 1.9.2014: Brief an die AZ 'Neue Brücken sind Sache des Kantons'

Im Brief vom 1.9.2014 schreiben die beiden ehemaligen Regierungsräte Silvio Bircher und Thomas Pfisterer am Schluss 'Wenn Aarau ablehnt, kommt ein reiner Brückenersatz mit minimalen Anpassungen auf beiden Seiten. Dieses Projekt ist vorhanden beziehungsweise rasch fertig."

Tatsache ist, dass der Kanton Aargau kein Alternativ-Projekt in der Schublade hat. Es werden nie gleichzeitig zwei Projekte erarbeitet, dies würde die Kosten unsinnig verdoppeln. Auch eine Alternative zur 'Pont Neuf' kann nicht in kürzester Zeit realisiert werden. Ein neues Projekt würde im besten Fall wieder fünf Jahre dauern, bis wir wieder beim heutigen Stand wären. Bis zur Realisierung kämen nochmals bis zu fünf Jahren dazu. Eine Variante, welche rasch fertig ist, gibt es nicht.In dieser Zeit kämen hohe Kosten für die Instandhaltung der alten Brücke auf uns zu.
Unter dem Strich ist die 'Pont Neuf' wirtschaftlicher.

Darum JA zur neuen Aarebrücke.

Aktuelle Nachrichten