Leserbeitrag
5 Medaillen für den Ruderclub Baden an den Schweizermeisterschaften 2012

Christina Lüthy
Drucken
Teilen
Bilder zum Leserbeitrag

Bilder zum Leserbeitrag

Conrad Munz
Der U17-Juniorinnen Doppelvierer im Kampf um eine Medaille

Der U17-Juniorinnen Doppelvierer im Kampf um eine Medaille

Simon Aubry

Das Regatta-Kader des Ruderclub Baden überzeugt an den diesjährigen Schweizermeisterschaften und holt sich einmal Gold, zwei Mal Silber und zwei Mal Bronze.

31.6./1.7.2012, Rotsee, Luzern

Dieses Wochenende fanden bei wechselhaften Bedingungen die Schweizermeisterschaften 2012 statt. Während am Samstag die Vorläufe und die ersten Rahmenrennen bei strahlendem Sonnenschein und tropisch-heissen Temperaturen durchgeführt wurden, war es am Final-Sonntag kühl bis frisch. Ab halb drei regnete es in Strömen. Von diesen Wetterkapriolen liessen sich die Badener Athleten aber nicht beeindrucken und fuhren viele hervorragende Rennen – was auch mit den entsprechenden Resultaten belohnt wurde.

Mit besonders viel Spannung wurde das Rennen unseres Leichtgewichtduos Daniel Wiederkehr und Claudio Obrist erwartet. Sie traten im leichten Doppelzweier zur Titelverteidigung an. Und tatsächlich, die beiden liessen in ihrem Rennen keinen Zweifel an ihrer Überlegenheit aufkommen und holten sich mit einem grossen Vorsprung auf die anderen Boote den zweiten Meistertitel. Einige Stunden später waren die beiden in einer Renngemeinschaft im offenen Doppelvierer am Start. Auch in diesem Rennen waren sie wieder sehr schnell unterwegs und mussten sich trotz eines Krebs zu Beginn des Rennens nur dem Olympia-Vierer geschlagen geben und durften sich entsprechend noch eine Silbermedaille umhängen.

Besonders erfreulich war auch die Bronzemedaille unserer U-17 Juniorinnen im Doppelvierer, welche sie sich am Sonntag in einem spannenden und engen Rennen erkämpften. Eine verdiente Belohnung für die ansprechende Leistung, welche sie während der ganze Saison in Vierer zeigten. Flurina Schuhmacher, Schlagfrau des Doppelvierers, qualifizierte sich zudem im Skiff für den A-Final und ruderte dort in einem beherzten Rennen nur knapp am Podests vorbei auf den vierten Rang.

Auch die Badener Masters ergatterten zwei Medaillen für den Club. Der Masters-Achter wurde nach langer Führung im Endspurt zwar noch überholt, konnte sich aber die Bronzemedaille sichern. Der Mixed-Doppelvierer mit Andreas und Ute Pirscher, Mirjam Senn und Patrick Guldimann erruderte sich mit einem souveränen Rennen die Silbermedaille.

Aktuelle Nachrichten