Leserbeitrag
40.GV und 100 Jahre des KTZVD im Saalbau Bad Derendingen

Paul Lüscher
Drucken
Teilen

KTZVD Generalversammlung und 100-Jahr-Jubiläumsfeier

Am Samstag den 3. März 2018 stand ein besonderer Tag für den KTZVD vor der Türe. Nebst unserer traditionellen GV feierte der Verein sein 100-jähriges Bestehen. Auch der Schnee oder die Kälte konnte uns von diesem Anlass nicht fernhalten.

Für diesen speziellen Abend haben wir unsere Mitglieder mit blauen T-Shirts mit dem schön gestickten KTZVD-Logo eingedeckt. Die Farbe der T-Shirts richtete sich nach Grundfarbe unserer Vereinsfahne. Danke Robi Baranyai für das Organisieren der T-Shirts. Gegen 14.00 Uhr trafen die Mitglieder im Saalbau Bad in Derendingen zur GV ein. Mit etwas Verspätung eröffnete unser Präsident Bernd Kupferschmid die 40. Generalversammlung. Unsere Aktuarin Esther Chopard tippte fleissig auf ihrem Laptop um das Protokoll zu erstellen. Wie üblich und gekonnt führte Bernd Kupferschmid durch die GV. Nach einigen Traktanden war auch schon unser Kassier Stefan Baschung an der Reihe. Wie jedes Jahr wurden wir über die vielen Zahlen des vergangenen Vereinsjahres informiert.

Wie bei jedem Verein sinkt leider auch bei uns die Mitgliederzahl. Für unsere verstorbenen Mitglieder hielten wir eine Gedenkminute ab. Erfreulicherweise durften wir vier neue Mitglieder mit einem kräftigen Applaus in unserem Verein willkommen heissen. Der Mitgliederstand, Passive und Aktive zählt aktuell 137 Personen. Nach Bekanntgabe der Budgetzahlen durften wir ein neues Vorstandsmitglied begrüssen. Robert Baranyai wurde einstimmig zum Vize-Präsident gewählt. Seit nun über 14 Jahren ist der Vorstand wieder einmal komplett. Gleich gings weiter zu einem wichtigen Bestandteil unseres Vereins, nämlich zur Rangverkündigung der Kaninchenzüchter. Gewinner des Wanderpreises ist Remo Fluri, gefolgt von Bernd Kupferschmid und Marco Fluri. Mit einem grossen Applaus wurde den Züchtern zu Ihrem Erfolg gratuliert Für 20 Jahre Verbandszugehörigkeit (VSK) wurde Marco Fluri zusätzlich noch geehrt. Bald meldete sich unter Verschiedenem und auch unser Ehrenpräsident, Balz Jakob, welcher extra aus dem Wallis an die GV nach Derendingen angereist war, zum Schlusswort. Er bedankte sich beim Vorstand und den Vereinsmitgliedern für den tollen und guten Einsatz und erwähnte dabei auch, was ein Verein ausmacht ist. Der KTZVD ist auch eine Herzensgeschichte und ohne diese Werte gehe es nicht.

Gegen 17.00 Uhr war das Apèro im Foyer an der Reihe. Bald trafen unter anderen auch unsere Ehrengäste vom Soloth. Kantonalverband, den umliegenden Kleintierzüchtervereinen, Einwohner- und Bürgergemeinde Derendingen, Fellnähgruppe Luterbach ein. Mit einem feinen Glas Weisswein und vielen genüsslichen Apérohäppchen, serviert durch das Gastro-Brodard-Team, eröffneten wir unsere 100-Jahr-Feier. Gegen 18.00 Uhr wurden die Sitzplätze im grossen Saal eingenommen. Esther Chopard und Stefan Baschung hatten vor dem grossen Anlass die KTZVD Chronik neu überarbeitet, ergänzt und drucken lassen.

Herzlichen Dank den beiden für die tolle gelungene Chronik, welche an unsere Gäste und Mitglieder verteilt wurden.

Bald startete unser Präsident Bern Kupferschmid zusammen mit Esther Chopard die 100-Jahr Feier auf der Bühne. Alle Ehrengäste wurden zusammen mit Ihren Partnern vom Präsidenten vorgestellt und erhoben sich kurz von den Sitzen. Danach wurde das 100-jährige Bestehen des KTZVD auch durch Fotos aus dem Staatsarchiv auf einer Grossleinwand vorgestellt. Leider konnte Erich Gasche, welcher uns die wertvollen Fotos vom damaligen Entenweiher zur Verfügung stellte, aus gesundheitlichen Gründen die Präsentation nicht selber vortragen. Es war eindrücklich zu vernehmen, wie der Ornithologische Verein 1918 gegründet wurde. Später im Jahr 1978 wurde der Rassen-Kaninchen-Züchter-Klub Derendingen mit dem Ornithologischen Verein Derendingen zusammengeschlossen. Seither wird dieser Verein unter dem Namen Kleintierzüchterverein Derendingen und Umgebung geführt. Auf einem Tisch wurde ein Sammelsurium von Protokollbüchern, Dokumenten und Fotos aus vergangenen Zeiten zur Besichtigung aufgelegt. Dort konnte sich jeder ein Bild aus der geschichtlichen Vergangenheit des Vereines machen. Nach den geschichtlichen Erläuterungen durch Bernd Kupferschmid, wurde der Präsident vom Verband Solothurnische Kleintierzüchter Andreas Hochuli auf die Bühne gebeten. Andreas Hochuli bedankte sich beim KTZVD für die Einladung und überbrachte vom Verband Glückwünsche zum 100-jährigen Jubiläum und überreichte ein Geschenk an unseren Verein. Danach war unser Gemeindepräsident an der Reihe das Rednerpult zu übernehmen. Kuno Tschumi gratulierte dem KTZVD ebenfalls zum Jubiläum und zeigte sich stolz darüber, dass gerade dieser Verein ein Teil von Derendingen ist. Gratulationen und ein Geschenk wurden ebenfalls im Namen der Gemeinde an unseren Verein überbracht. Nach diesen Reden wurde ein tragisches Ereignis in Erinnerung gerufen. Die Hochwasserkatastrophe vom August 2005 traf unsere Weiheranlage heftig. Die Naturgewalt der Emme zeigte damals seine volle Kraft. Stefan Baschung zeigte uns dazu eindrückliche Bilder und einen Kurzfilm. Bei maximalem Pegelhöchststand der Emme und einer Durchflussmenge an Wasser von 550m3/Sek wurde der Entenweiher komplett überflutet. Viele Tiere fielen der Flut zum Opfer und das Vereinshaus wurde zerstört. Viele freiwillige Helfer räumten mühselig von den klebenden Emmen-Schlamm weg. Nur Dank vielen Spenden und Eigenleistungen konnte das Vereinshaus wieder neue aufgebaut werden.

Nach diesen eindrücklichen Präsentationen wurde dann auch unser OK-Team mit einem Blumenstrauss für Ihre tolle Arbeit im Vorfeld beschenkt. Zusätzlich wurden auch unsere beiden Ehrenpräsidenten Balz Jakob und Hans Hubacher mit einem Blumenstrauss geehrt. Leider konnte Hans Hubacher aus gesundheitlichen Gründen am Anlass nicht teilnehmen. Alle Gäste wurden aufgefordert am Saalwettbewerb teilzunehmen. Es galt zu schätzen, wieviel Faden benötigt wurde um ein Logo des neuen T-Shirts zu sticken und aus wie vielen Stiche das Logo besteht. Die Lösung wurde am späteren Abend präsentiert und es gab drei schöne Preise zu gewinnen.

Um ein Logo zu sticken benötigt man 4114 cm Faden; das Logo besteht aus 15‘591 Stichen. Wettbewerbssieger war unser Ehrenpräsident Balz Jakob. Nach dem offiziellen Akt, wurde auch die Vorspeise und etwas später die feine Hauptspeise serviert. Nach dem Essen kündigte das OK-Team einen Showblock an. Der Kleinkünstler, Zauberer und Komiker Ricky Sieber führte uns mit seinen Tricks, Zauberkünsten und viel Witz und Humor durch den Abend. Es wurde viel gelacht, bestaunt und gerätselt über seine Tricks und Zauberkünste. Nach dieser Vorstellung war auch der Gelust nach Süssem geweckt worden. Das Dessertbuffet stand bereit und der Kaffee wurde serviert. Jetzt geht’s erst richtig los mit der musikalischen Unterhaltung. Das Musiker-Duo Toni und Fäni spielten zum Tanz. Das Duo wurde auch noch durch unsere Country und Bluegrass Freunde, Gisela und Kongo Wäfler, unterstützt. Zusammen spielten sie Countrysongs und liessen den Einzug vom Wilden Westen im Saalbau Bad erklingen und nahmen uns mit auf ihre Wildwest- Reise mit ihrem starken amerikanischen Akzent. Die Versammlung klatschte mit und hatte Ihre wahre Freude an diesen Auftritten. Zu später Stunde wurde auch die Fünfliber-Bar auf der Galerie eröffnet. Tobias Kupferschmid verwöhnte die Gäste an mit feinen Getränken. Das Tanzbein wurde geschwungen und die lange Polonaise schlängelte sich durch den Saal. Toni und Fäni spielten unter anderem auch etwas Discomusik für unsere Solotänzer und zu später Stunde noch ein paar fetzige Rocklieder. Bald war auch dieser Abend zu Ende und mit dem schönen Lied «Sierra Madre» fand das 100-jährige Jubiläum einen schönen und krönenden Abschluss. Man darf Stolz sein auf unsere Gründungsväter, wer weiss, vielleicht wird es in 100 Jahren wieder ein Jubiläumsfest geben?

Weitere Fotos finden Sie unter www.ktzvd.ch/galerie

Herzlichen Dank gebührt dem OK-Team Ester Chopard, Stefan Baschung und Bernd Kupferschmid für die enorme Arbeit – Es war einfach toll!!

Aktuelle Nachrichten