Es muss viel stimmen. Die Federn der Armschwingen, das Gelb der Beine, die Zacken des Kamms oder das Rot der Augen – ein schöner Hahn wird an einer Hähneschau an diesen und noch vielen Details mehr gemessen.

Ein Prachtsexemplar hat Heiri Fallegger auf seinem Hof – einer seiner Hähne der Rasse «Italiener» ergatterte an der letzten Schweizerischen Hähneschau den Titel «Best Of Show», er wurde also zum schönsten Gockel der Schweiz gekürt, und zwar über alle Rassen.

Heiri Fallegger und sein schöner Güggel.

Heiri Fallegger und sein schöner Güggel.

Die Sendung «tierisch» hat das schöne Tier und seinen Besitzer in Geuensee LU besucht. Dort lebt der junge Hahn zusammen mit vier Hühnern.

«So etwas werde ich vielleicht nie mehr erleben»

Für Besitzer Heiri Fallegger ist sein Güggel und dessen Auszeichnung «ein Lotto-Sechser», wie er sagt. Seit 13 Jahren züchtet Fallegger Geflügel. Dass eines seiner Tiere zum schönsten der Schweiz gekürt wird, «so etwas werde ich vielleicht nie mehr erleben», sagt der er. Denn auch er weiss: «Die Konkurrenz ist gross.»

Neben all der äusserlichen Details stimmt beim schönsten Hahn der Schweiz aber auch noch etwas anderes: «Er hat sich an diesem Tag einfach super präsentiert.» (smo)