SALZKORN
Tollkühner Griff ins Regal

Thorsten Fischer
Drucken

Hie und da mangelt es in Ladenregalen wegen der aktuellen Engpässe an Waren. Aber insgesamt können Konsumentinnen und Konsumenten heute zwischen allem, wirklich allem, auswählen.

Zum einen sind da Produkte, die – eigentlich kurios – damit werben, was ihnen alles fehlt. Ohne Zusatzstoffe, ohne Zucker, ohne Fett und einiges anderes, das es garantiert nicht gibt, wenn man das Produkt kauft. Es soll Kunden geben, die rasch einen Blick auf die Inhaltsangabe werfen, um sicher zu gehen, dass überhaupt noch etwas enthalten ist.

Auf der anderen Seite stehen Produkte, die prahlen, was alles in ihnen steckt: Ein unglaubliches Geschmackserlebnis, ein extremer Energieschub, superschnelle Wirkung oder die allerneuste Technologie. Ganz gewöhnliche Produkte zu finden scheint da zur Herausforderung zu werden. Ein vorübergehend leerer Platz im Gestell ist deshalb die Chance, tollkühn nach einem unscheinbaren Ersatzprodukt zu greifen. Und erstaunt festzustellen: Manchmal ist auch das Zweitbeste gut genug.